Zeugen melden Falschfahrer

Betrunkener Geisterfahrer auf der Autobahn

Wardenburg - Mehrere Anrufer meldeten am frühen Dienstagmorgen per Notruf bei der Polizei einen Geisterfahrer auf der Autobahn 29.

Gegen 4.25 Uhr war der Falschfahrer auf der A29, Richtungsfahrbahn Wilhelmshaven, in entgegengesetzte Richtung - also Osnabrück - unterwegs. Erste Meldungen erhielt die Polizei aus dem Bereich der Anschlußstelle Oldenburg-Ohmstede, dann auch vom Autobahnkreuz Oldenburg-Ost und der Anschlußstelle Sandkrug. Das berichten die Beamten am Vormittag. 

Mehrere Streifenwagen der Autobahnpolizeien aus Oldenburg und Ahlhorn machten sich auf den Weg, um nach dem Geisterfahrer zu suchen. Von einer Zeugin wurde beobachtet, wie das Auto, ein Mercedes aus Oldenburg, auf das Gelände der Rastanlage Huntetal-Ost fuhr. 

Dort entdeckten auch eine Streifenbesatzung das Fahrzeug wenige Momente später. Der Fahrer war zwischenzeitlich in den Tankshop gegangen. Dort fanden ihn die Beamten und stellten ihm Fragen zu den Geschehnissen. 

In dem Gespräch stellten die Beamten eine Alkoholbeeinflussung des Fahrers, einem 62 Jahre alten Oldenburger, fest. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 0,78 Promille. Der Mann musste die Beamten für eine Blutentnahme zur Dienststelle begleiten und auch seinen Führerschein er abgeben. Zudem wurde ein Strafverfahren eingeleitet. 

Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der Autobahnpolizei unter Telefon 04435/93160 zu melden.

Hier wurde der Geisterfahrer gestoppt 

Falschfahrer: Tipps für das richtige Verhalten 

Höchste Gefahr besteht, wenn Autos in falscher Richtung auf eine Straße fahren – sowohl für den Falschfahrer als auch für entgegenkommende Fahrzeuge. Wir geben Tipps für das richtige Verhalten in einer solchen Situation.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Meistgelesene Artikel

Keine neue Corona-Infektion in Wildeshausen

Keine neue Corona-Infektion in Wildeshausen

Keine neue Corona-Infektion in Wildeshausen
Anwohner rätseln: Suche nach seltsamem Ton „Vor Bargloy“

Anwohner rätseln: Suche nach seltsamem Ton „Vor Bargloy“

Anwohner rätseln: Suche nach seltsamem Ton „Vor Bargloy“
Polizisten als Rassisten beleidigt und angespuckt

Polizisten als Rassisten beleidigt und angespuckt

Polizisten als Rassisten beleidigt und angespuckt
Unfallfluchten, Einbruch und Fäuste ins Gesicht

Unfallfluchten, Einbruch und Fäuste ins Gesicht

Unfallfluchten, Einbruch und Fäuste ins Gesicht

Kommentare