Update: Mann lebensgefährlich verletzt

Schwerer Lkw-Unfall auf der A29 bei Wardenburg - kilometerlange Staus

+
Bei dem schweren Unfall auf der A29 wurde ein Mann verletzt.

Wardenburg/A29 - Ein schwerer Unfall hat sich am Mittwochmorgen auf der Autobahn 29 bei Wardenburg ereignet. Ein Lastwagen-Fahrer hatte vermutlich das Stauende in Fahrtrichtung Oldenburg übersehen und fuhr auf einen Sattelzug auf. Der Fahrer wurde verletzt.

+++ Update 12.30 Uhr +++ Mann lebensgefährlich verletzt

Laut Polizei ist ein Lkw-Fahrer bei dem Unfall auf der A29 zwischen den Anschlussstellen Wardenburg und Großenkneten lebensgefährlich verletzt worden. Auf der Richtungsfahrbahn Wilhelmshaven hatte sich aufgrund einer Baustelle ein Stau gebildet. An dessen Ende stand ein Lastwagen, der von einem 39 Jahre alten Mann aus Reine gefahren wurde.

Ein 26 Jahre alter Lkw-Fahrer aus Schortens erkannte die Situation vermutlich zu spät und fuhr auf den wartenden Lastwagen auf. Das Führerhaus des 26-Jährigen wurde abgerissen und kam auf dem Überholstreifen der Gegenfahrbahn zum Liegen. Die Autobahn musste zeitweise voll gesperrt werden, der Verkehr konnte abgeleitet werden, so die Polizei. Die Richtungsfahrbahn Oldenburg war bis in den späten Nachmittag voll gesperrt. Zur Schadenshöhe kann die Polizei noch keine Angaben machen.

Die Erstmeldung

Der Unfall ereignete sich laut „261news“ kurz vor der Anschlussstelle Wardenburg. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der vordere Sattelzug in die Mittelschutzplanke geschleudert. Die Fahrerkabine des auffahrenden Lastwagens wurde vom Aufbau abgerissen und wurde auf die Gegenfahrbahn katapultiert.

Feuerwehr- und Rettungskräfte setzten schweres Gerät ein, um den Fahrer aus der deformierten Kabine zu befreien. Über die Schwere der Verletzungen ist nichts bekannt. Beide Fahrspuren waren zeitweise komplett gesperrt. Laut VMZ Niedersachsen ist der linke Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Oldenburg bis auf Weiteres zwischen den Anschlussstellen Großenkneten und Wardenburg gesperrt. Es kommt zu kilometerlangen Staus.

jdw

Schwerer Unfall auf der A29

Der Fahrer des Lkw wurde verletzt. © 261news/Andre van Elten
Der Fahrer des Lkw wurde verletzt. © 261news/Andre van Elten
Der Fahrer des Lkw wurde verletzt. © 261news/Andre van Elten
Der Fahrer des Lkw wurde verletzt. © 261news/Andre van Elten
Der Fahrer des Lkw wurde verletzt. © 261news/Andre van Elten
Der Fahrer des Lkw wurde verletzt. © 261news/Andre van Elten
Der Fahrer des Lkw wurde verletzt. © 261news/Andre van Elten
Der Fahrer des Lkw wurde verletzt. © 261news/Andre van Elten
Der Fahrer des Lkw wurde verletzt. © 261news/Andre van Elten
Der Fahrer des Lkw wurde verletzt. © 261news/Andre van Elten
Der Fahrer des Lkw wurde verletzt. © 261news/Andre van Elten

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutsche Polomeisterschaft in Hagen-Grinden

Deutsche Polomeisterschaft in Hagen-Grinden

„Griff ins Klo, Blamage“: Presse vernichtet DFB-Team

„Griff ins Klo, Blamage“: Presse vernichtet DFB-Team

Public Viewing im Allerpark in Verden

Public Viewing im Allerpark in Verden

Sommerfest in der Senioren- und Pflegepension A&A

Sommerfest in der Senioren- und Pflegepension A&A

Meistgelesene Artikel

Totalschaden: Auto brennt auf der A1

Totalschaden: Auto brennt auf der A1

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Brief zu Ausbau der A1 soll zum Minister

Brief zu Ausbau der A1 soll zum Minister

Aus Groß Köhren zum NDR: Vor laufender Kamera steht sie am Herd

Aus Groß Köhren zum NDR: Vor laufender Kamera steht sie am Herd

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.