Auto steht auf der A 29 in Flammen

+

Ein BMW stand am Donnerstagabend auf der A 29 in Fahrtrichtung Ahlhorner Heide in Flammen und brannte aus. Das Fahrzeug befand sich zwischen den Anschlussstellen Wardenburg und Großenkneten. Als Ursache vermutet die Polizei einen technischen Defekt.

Der 25-jährige Fahrer aus Oldenburg hatte den Wagen bei den ersten Anzeichen für einen Brand auf den Seitenstreifen gesteuert und den Notruf gewählt. Kurze Zeit später rückten die ersten Fahrzeuge zur Einsatzstelle aus, heißt es im Bericht der Feuerwehr Sandkrug. Als deren Kräfte an der Einsatzstelle eintrafen, stand das Auto bereits in Vollbrand. Durch die enorme Wärme fing der Seitenstreifen in der Nähe ebenfalls Feuer. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz begann umgehend mit der Brandbekämpfung. Die Kameraden dämmten die Flammen mit Wasser ein. Anschließend bedeckten sie das Fahrzeug und den Seitenstreifen mit einem Schaumteppich, um alle Glutnester zu ersticken. Für die Dauer der Löscharbeiten war die A 29 kurz gesperrt. Der Schaden beträgt rund 5 500 Euro

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

4000 Bewohner verlassen Londoner Wohntürme wegen Feuergefahr

4000 Bewohner verlassen Londoner Wohntürme wegen Feuergefahr

Geplanter Abschiebeflug nach Afghanistan verschoben

Geplanter Abschiebeflug nach Afghanistan verschoben

Beste Stimmung auf dem Campingplatz beim Hurricane

Beste Stimmung auf dem Campingplatz beim Hurricane

UN: Hunderte tote Zivilisten bei Sturm auf Mossuls Altstadt

UN: Hunderte tote Zivilisten bei Sturm auf Mossuls Altstadt

Meistgelesene Artikel

Junger Radfahrer stirbt nach Kollision mit Auto

Junger Radfahrer stirbt nach Kollision mit Auto

Kapitäninnen verlassen das St.-Peter-Schulschiff

Kapitäninnen verlassen das St.-Peter-Schulschiff

Trickdiebe kommen mit Blumenstrauß

Trickdiebe kommen mit Blumenstrauß

Polizei warnt vor Betrügern am Telefon

Polizei warnt vor Betrügern am Telefon

Kommentare