Festwoche zum 15-jährigen Bestehen der NORLE

Vorträge, Infos und Bandfestival

Der Lopshof-Verein beteiligt sich mit einem integrativen Bandfestival an der Festwoche zum 15-jährigen Bestehen der NORLE. Das Plakat präsentieren Silke Winkler und Ralf Lanfersiek.

Dötlingen - (ts) · Ein Tag der offenen Tür, Musikveranstaltungen und eine Vielzahl an Vorträgen – gleich mit einer ganzen Festwoche feiert die NORLE vom 2. bis zum 10. Oktober ihr 15-jähriges Bestehen. Der Festausschuss plant bereits seit Monaten und hat nun ein abwechslungsreiches Programm an den Standorten Dötlingen, Großenkneten, Friedrichsfehn, Delmenhorst, Oldenburg und Vechta auf die Beine gestellt.

Gegründet wurde die gemeinnützige NORLE (NORmales LEben) GmbH mit einem Familien entlastenden Dienst (FeD) im Oktober 1995 von Margrit Haselei in der „Alten Molkerei“ in Neerstedt. Zwei Jahre zog der FeD nach Großenkneten um, wo auch die erste ambulante betreute Wohngemeinschaft entstand. Im Jahr 2007 wurde der Dötlinger Lopshof zur Geschäftsstelle der NORLE. Schnell zog auch der FeD hierher, und eine neue Wohngemeinschaft wurde eingerichtet.

2010 sind die gemeinnützigen Gesellschaften der NORLE in den Landkreisen Oldenburg, Vechta, Wesermarsch, Ammerland, Cloppenburg und Diepholz sowie in den Städten Oldenburg und Delmenhorst mit etwa 180 Mitarbeitern tätig. „In den 15 Jahren ist viel passiert, und getreu unserem Motto ‚Individuelle Hilfen für individuelle Menschen‘ ein breites Spektrum entstanden“, so Geschäftsführerin Margrit Haselei, die sich auf die Festwoche freut.

In Dötlingen starten die Feierlichkeiten mit einem Tag der offenen Tür am 2. Oktober von 12 bis 18 Uhr auf dem Lopshof. Dann haben Interessierte die Möglichkeit, die NORLE kennen zu lernen. Zudem soll ein Rahmenprogramm, unter anderem mit dem Zauberclown Stefan Riesenzwerg, für Kurzweil sorgen. Ferner sind zwischen dem 3. und 8. Oktober ein Jazzfrühschoppen sowie mehrere Vorträge geplant (nähere Informationen folgen).

Eingebettet in das Programm der Festwoche ist auch ein integratives Bandfestival, das der Lopshof-Verein am Sonnabend, 9. Oktober, ausrichtet. Von 14 bis 19 Uhr sind auf dem Außengelände die vier Gruppen „Alex-Haus-Band“ aus Wildeshausen, „Stand up“ aus Bremen, „Hau Drauf“ aus Verden und „Tabuwta“ aus Nordhorn zu hören. Ab 20 Uhr spielt außerdem die Folkloreband „Nordostwind“ aus Halle/Saale im Lopshof-Café.

Bei den Musikern der teilnehmenden Bands handelt es sich um eine Mischung aus behinderten und nichtbehinderten Jugendlichen und Erwachsenen. Die Ausnahme macht die „Alex-Haus-Band“ der evangelischen Jugend aus Wildeshausen. Die Schirmherrschaft für das Festival hat Karl Finke, Landesbeauftragter für Menschen mit Behinderung, übernommen. Zudem konnten die Organisatoren eine Reihe von Sponsoren gewinnen, die diese Veranstaltung unterstützen. Denn der Eintritt zu dem Bandfestival ist frei. Neben Musik gibt es an diesem Tag auch Speisen und Getränke sowie Infos der Netzwerkpartner an den Ständen auf dem Außengelände.

Alles rund um die NORLE finden Interessierte auf der neu gestalteten Homepage unter http://www.norle.de.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Rathaus-Erweiterung schreitet gut voran

Rathaus-Erweiterung schreitet gut voran

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Sechs Corona-Infizierte in Wildeshausen

Sechs Corona-Infizierte in Wildeshausen

Corona-Fallzahl steigt leicht an: 113 Erkrankte im Landkreis Oldenburg

Corona-Fallzahl steigt leicht an: 113 Erkrankte im Landkreis Oldenburg

Kommentare