Warnstreik betraf auch die „NordWestBahn“-Passagiere

Vier Züge fielen aus

Ab 10 Uhr fuhr die „NordWestBahn“ wieder planmäßig ab Wildeshausen in Richtung Bremen.

Oldenburg - LANDRKREIS (ck) · Kleiner Warnstreik, große Wirkung: Weil die Aktiven der Gewerkschaften Transnet und GDBA gestern Morgen das Depot der „NordWestBahn“ in Vechta blockierten, fielen auch zwei Züge aus, die über die Kreisstadt Wildeshausen, Brettorf und Ganderkesee weiter in Richtung Bremen hätten fahren sollen.

Und ausgerechnet handelte es sich um die Haupt-Verbindungen für Berufspendler: die um 5.21 und 6.21 Uhr in Lohne startenden Bahnen, die um 6.02 und 7.02 Uhr den Wildeshauser Bahnhof hätten erreichen sollen. Zudem warteten diejenigen Fahrgäste mit Zielen in Richtung Vechta vergebens, die von Wildeshausen aus um 8 und 9 Uhr hätten zusteigen wollen.

Wegen des „Blitzangriffs“ auf das Vechtaer Depot sah die „NordWestBahn“ keine Möglichkeit mehr, für einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zu sorgen.

Auf Anfrage bestätigte Katrin Hofmann als Pressesprecherin des Unternehmens den Ausfall der Züge in den Morgenstunden: „Wir stellen unsere Züge abends in Vechta ab. Und fünf davon sind bestreikt worden, so dass wir sie nicht raus bekamen.“ Zum Glück aber hätten an den Endbahnhöfen Bremen und Osnabrück noch Züge gestanden: „Diese konnten wir nutzen, um wenigstens den Schülerverkehr zu gewährleisten.“

Ärgerlich für die Betroffenen: Entschädigungen oder Fahrpreis-Erstattungen gibt es nicht. Hier berufen sich die Bahnen auf höhere Gewalt. Generell können die Passagiere aber mit dem Ticket Züge von konkurrierenden Bahnbetrieben nutzen – falls vorhanden. Gegen 9.30 Uhr endete der Warnstreik, mit denen die Gewerkschaften auf einheitliche Konditionen für alle Beschäftigten im öffentlichen Nahverkehr auf der Schiene pochen wollten. Seitdem fuhren auch die „NordWestBahnen“ zwischen Osnabrück, Delmenhorst und Vechta wieder planmäßig.

Das Verkehrsunternehmen mit seinem Hauptsitz in Osnabrück bat alle Fahrgäste um Verständnis für die Unannehmlichkeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Brände in Australien wüten weiter - Sydney in dichtem Rauch

Brände in Australien wüten weiter - Sydney in dichtem Rauch

11 sehenswerte Weihnachtsbäume rund um die Welt

11 sehenswerte Weihnachtsbäume rund um die Welt

Meistgelesene Artikel

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

Aldi-Neubau mit Feuerwehrsirene auf dem Dach

Aldi-Neubau mit Feuerwehrsirene auf dem Dach

Bauschutt unter dem Parkplatz

Bauschutt unter dem Parkplatz

„Einbruch“ ins Feuerwehrhaus

„Einbruch“ ins Feuerwehrhaus

Kommentare