1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Oldenburg

Hubschrauber verfolgt Ladendieb

Erstellt:

Von: Dierk Rohdenburg

Kommentare

Der Polizeihubschrauber über Wildeshausen.
Der Polizeihubschrauber über Wildeshausen. © Kramer

Wildeshausen – Die Polizei suchte am Donnerstagmittag in Wildeshausen mit einem Hubschrauber nach einem räuberischen Ladendieb und fasste ihn wenig später.

Nach Mitteilung der Polizei hatte der Mann gegen 12.15 Uhr im Rewe-Markt am Huntetor in Wildeshausen zwei Dosen Mineralkapseln in einem Wert von 60 Euro eingepackt und den Markt verlassen, ohne zu bezahlen. Zwei Mitarbeiter bemerkten den Diebstahl und sprachen ihn darauf an. Als sie ihn festhalten wollten, wurde er handgreiflich und drohte, ein Messer zu ziehen. Die Mitarbeiter ließen darauf von dem Mann ab, sodass er flüchten konnte. Ein Angestellter wurde leicht verletzt.

Im Rahmen sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen mithilfe eines Polizeihubschraubers konnte der Täter rund eine Stunde später im Stadtgebiet Wildeshausen festgestellt werden. Es handelt sich um einen 32-Jährigen aus Ahlhorn (Gemeinde Großenkneten). Das Diebesgut oder ein Messer konnten bei ihm nicht gefunden werden. Da der Verdacht besteht, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand, entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe.

Weitere Meldungen:

Am Mittwoch ereignete sich gegen 10.10 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Iserloyer Straße in Dötlingen. Laut Polizeibericht befuhr eine 18-jährige Autofahrerin aus der Gemeinde Dötlingen mit ihrem VW die Iserloyer Straße und scherte zum Überholen eines Lkw aus, der von einem 72-Jährigen aus Bramsche gelenkt wurde. Während des Überholvorganges verlor die 18-Jährige die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Leitplanke sowie einem Baum. Sie blieb dabei unverletzt. Der Schaden beträgt 5.500 Euro. Da die Unfallursache vor Ort nicht abschließend geklärt werden konnte, wurde gegen beide Unfallbeteiligten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Die Polizei sucht nach Zeugen eines Unfalls, der sich am Dienstag gegen 7.45 Uhr auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Osnabrück zwischen den Anschlussstellen Groß Ippener und Wildeshausen-Nord ereignet hat. Laut Polizeibericht scherte ein bislang unbekannter Fahrer eines Sattelzuges vom rechten auf den linken Fahrstreifen aus und übersah dabei einen auf dem Überholfahrstreifen fahrenden VW, der von einem 39-jährigen Mann aus Stuhr gelenkt wurde. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der 39-Jährige nach links aus und touchierte in der Folge die Mittelschutzplanke. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3 000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort und wird nun gesucht. Die Autobahnpolizei Ahlhorn bittet mögliche Unfallzeugen, sich telefonisch unter 04435/93160 zu melden.

Auch interessant

Kommentare