Romano (5) wird in Programm des „Circus Kaiser“ voll eingebunden

Unter den Kleinen ein ganz Großer

+
Björn Kaiser, der kleine Romano (5) und Angelino Czezorra (von links), hier im Bild mit Pony „Bandit“ und Lama „Tequila“, freuen sich zusammen mit den anderen Mitgliedern der Zirkusfamilie auf das Publikum, das zu den beiden Vorstellungen nach Harpstedt kommt.

Harpstedt - Ein kleiner Junge kommt in der Manege schon groß raus: Der fünfjährige Romano begeistert an der Seite seines Großvaters Peter Czezorra, der Brüder Angelino und Adriano sowie neun weiterer Artisten vier- bis sechsmal im Monat die Zuschauer.

Bis zu 500 Gäste fasst das Zelt des im Raum Minden beheimateten „Circus Kaiser“. Zuletzt traten die Artisten in Wildeshausen auf. Nun macht die Zirkusfamilie, die auf eine über 200-jährige Tradition blickt, für ein Wochenende Station in Harpstedt – schräg gegenüber der Grundschule an der Schulstraße. Der fünfjährige Romano beherrscht bereits den Handstand und andere Kunststücke. „Er führt auch unsere Ziegen vor“, sagt Björn Kaiser. Zum lebenden Inventar und zu den tierischen Stars in der Manege gehören zudem Gänse, Pferde, Lamas, Affen, Tauben und sogar eine Kuh.

Während der Winterpause üben die Artisten ständig zirzensische Kunststücke für die jeweils von März bis November währende Saison ein. Mit Attraktionen wie Feuerspucken, Tierdressuren oder einem Balanceakt mit Stühlen fesseln sie ihr Publikum. Die Zuschauer dürfen sich auch auf neue Nummern freuen, etwa auf das „springende Lama“, eine Hoola-Hoop-Darbietung oder atemberaubende Akrobatik von Melanie Kaiser am ringförmigen Trapez unter der Zirkuskuppel. Die Augen der kleinen Besucher wird wohl vor allem Clown Adriano mit seinen Späßchen leuchten lassen. „Wir haben ferner eine Cowboyshow mit Messerwerfen und Lassospielen im Programm“, betont die Zirkusfamilie. In der Vorstellungspause können die Kinder auf einer Hüpfburg toben und im Streichelzoo mit den Tieren auf Tuchfühlung gehen.

Der Eintritt für die beiden Shows in Harpstedt, die morgen und am Sonntag, 1. September, um 15 Uhr beginnen, beträgt für die günstigsten Plätze neun Euro für Kinder und zehn Euro für Erwachsene (mit Ermäßigungskarte acht und neun Euro). vd

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

Raumtrenner sind mehr als nur Raumtrenner

Raumtrenner sind mehr als nur Raumtrenner

Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Wie werde ich Kauffrau/Kaufmann für Verkehrsservice

Wie werde ich Kauffrau/Kaufmann für Verkehrsservice

Meistgelesene Artikel

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Corona-Fallzahl steigt leicht an: 113 Erkrankte im Landkreis Oldenburg

Corona-Fallzahl steigt leicht an: 113 Erkrankte im Landkreis Oldenburg

Brettorfer Flugzeughersteller Flywhale Aircraft ist zahlungsunfähig

Brettorfer Flugzeughersteller Flywhale Aircraft ist zahlungsunfähig

„Fahrendes Zuhause“ hat Werkstatt in Ostrittrum eingerichtet

„Fahrendes Zuhause“ hat Werkstatt in Ostrittrum eingerichtet

Kommentare