An Überbau führt kein Weg vorbei

Harpstedt - „Da muss was passieren“, fasste Bauamtsleiter Jens Hüfner die Einschätzung der Kommunalpolitiker mit Blick auf die Straße „Am Schützenplatz“ in Harpstedt nach einer Wegebereisung im Sommer am Montag im Wegeausschuss des Fleckenrates zusammen.

Längs- und Querrisse in der Fahrbahn sowie ausgefahrene Seitenränder zeugen vom schlechten Zustand. Einen neuen Überbau mit einseitiger Verbreiterung der Fahrbahn von 3,30 auf vier Meter, zusätzlicher Befestigung der Fahrbahnränder mit Grand in einer Breite von 0,5 Metern sowie Aufweitung der Einmündung in die L 338 schlägt der Wegezweckverband Syke vor. Der Flecken hofft, etwa 64 000 Euro der geschätzten Gesamtbaukosten in Höhe von rund 142 000 Euro im Rahmen des ländlichen Wegebaus aus dem Programm „Profil“ zu erhalten. Friedhelm Schütte aus der Bauverwaltung kennt sich mit dem Punktesystem aus, das bei der Bewertung der Förderwürdigkeit zur Anwendung kommt. Seiner Ansicht nach stünden die Chancen „nicht so schlecht“, berichtete Hüfner. Marco Roreger (CDU) regte an, die Fahrbahn gleich auf fünf Meter zu verbreitern. „Das bekämen wir nicht gefördert“, entgegnete Hüfner. Noch aus einem weiteren Grund scheidet diese Option wohl aus: Eine Verbreiterung auf fünf Meter käme laut Bauverwaltung einer „Verbesserung“ der Straße gleich, und das hieße, dass auch die Anlieger beitragspflichtig würden. Zunächst sollen nun „Profil“-Gelder beantragt werden. Fließen die Fördermittel nicht, will der Wegeausschuss die Maßnahme erneut beraten. Grundsätzlich aber sehen die Politiker die Notwendigkeit der Sanierung – unabhängig davon, ob diese bezuschusst wird oder nicht.    Torsten Bachmann vom Wegezweckverband Syke schätzte, dass der Flecken nach dem Überbau mit Asphalttragschicht wohl zwischen 15 und 20 Jahre lang keine größeren Instandsetzungen mehr an der Straße vornehmen müsste.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen
Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“
Susanne Mittag (SPD) gewinnt das Direktmandat im Wahlkreis 28: Alle Stimmen ausgezählt

Susanne Mittag (SPD) gewinnt das Direktmandat im Wahlkreis 28: Alle Stimmen ausgezählt

Susanne Mittag (SPD) gewinnt das Direktmandat im Wahlkreis 28: Alle Stimmen ausgezählt
Harpstedter Loge-Siedlung avanciert zur Trödelmeile

Harpstedter Loge-Siedlung avanciert zur Trödelmeile

Harpstedter Loge-Siedlung avanciert zur Trödelmeile

Kommentare