Zwölf Aktionen werden in der Adventszeit angeboten

„Türchen öffne dich“

+
Die Laterne ist das Symbol, sie steht jeweils am Veranstaltungsort. ·

Wildeshausen - Jeder kennt wohl einen Advents-kalender, an dem sich bis Weihnachten 24 Türchen öffnen lassen, hinter denen es kleine Leckereien zu finden gibt. Leckerbissen verbergen sich auch hinten den zwölf Türchen, die sich in den kommenden Wochen in der Kreisstadt öffnen. Unter dem Motto „Türchen öffne dich“ bieten verschiedene Institutionen und Einrichtungen Besinnliches und Kulturelles für Jung und Alt an.

Gestern präsentierten Bürgermeiser Kian Shahidi, der die Schirmherrschaft übernommen hat, und Anke Strömer von der Diakonie Himmelsthür diese Aktion, die im vergangenen Jahr erstmals von der Diakonie ins Leben gerufen worden war. „Ich kann nur allen ein großes Lob aussprechen, die sich in diesem Jahr wieder spontan entschieden haben, an dieser Aktion teilzunehmen“, betonte Strömer. Zwar sei es ihr Ziel gewesen, die Zahl der „Türchen“ in diesem Jahr zu verdoppeln, aber das sei ihr nicht ganz gelungen: „Im vergangene Jahr hatten wir sieben Teilnehmer. Wenn wir die Zahl jedoch im nächsten Jahr verdoppeln können, dann haben wir die gesamte Adventszeit voll.“

Der Startschuss für die Aktionen fällt am Montag, 2. Dezember (16.30 Uhr), in der Service- und Kontaktstelle „Miteinander“ der Diakonie an der Heiligenstraße 7. Dort ist für Kinder und Erwachsene das Basteln von Sternen angesagt. Dazu gibt es Kekse und Kinderpunsch. Am Nikolaustag beginnt um 18.30 Uhr in der Alexanderkirche eine Taizé-Andacht mit Pastor Markus Löwe.

Zu einem adventlichen Konzert lädt das Blasorchester Wildeshausen (BLOW) für Sonntag, 8. Dezember (16 Uhr), ins Altenzentrum Alexanderstift ein. Zu einem großen Adventsbasar sind alle Interessierten am Dienstag, 10. Dezember (16.30 Uhr), in die Wallschule eingeladen. Dort bietet der Förderverein Kaffee, Kekse und Kinderpunsch an. Der Erlös kommt dem Verein zugute.

Zum Seniorenadvent laden Schüler der einjährigen Berufsfachschule für Mittwoch, 11. Dezember (14.30 Uhr), in den Remter an der Alexanderkirche ein. Dafür liegen bereits 47 Anmeldungen vor. Die Bäckereien Schnittker und Meyer haben bereits Kuchenspenden zugesagt.

Zur Weihnachtswerkstatt wird der Kindergarten „Knaggerei“ am Donnerstag, 12. Dezember (10 Uhr). „Wir wollen Karten, bunte Weihnachtsbaumanhänger und Sterne basteln“, erklärte der kleine Felix. Am 13. Dezember öffnet sich das Türchen der Laurentiuskirche auf dem Gelände der Diakonie Himmelsthür um 13.15 Uhr. Dort ist ein Werkstattgottesdienst angesagt. Mitarbeiter der Pro-Werkstätten präsentieren ein Krippenspiel und der Chor sorgt für musikalische Untermalung. Über die weiteren Angebote werden wir noch berichten. · jd

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Der Schuhtrend für Frauen: Mit Stiefeln durch den Sommer

Der Schuhtrend für Frauen: Mit Stiefeln durch den Sommer

Der Range Rover wird 50 Jahre alt

Der Range Rover wird 50 Jahre alt

Wie barrierefrei ist die Kreuzfahrt?

Wie barrierefrei ist die Kreuzfahrt?

Städtereise New York: Queens ist die Königin der Kulturen

Städtereise New York: Queens ist die Königin der Kulturen

Meistgelesene Artikel

Windböe drückt Lastzug in Planke

Windböe drückt Lastzug in Planke

Erste Bäume vor der Klinik entfernt

Erste Bäume vor der Klinik entfernt

SPD fordert Pflege- und Wohnstrategie

SPD fordert Pflege- und Wohnstrategie

One-Man-Band mit Hang zu Blues und Rock

One-Man-Band mit Hang zu Blues und Rock

Kommentare