Krause und Platzeck sind zwei der Gewinner – sie trainieren im „Gym 80“

„Trainer überlassen hier nichts dem Zufall“

+
Jack Saalfeld (rechts) weist Harald Krause in die verschiedenen Übungen ein. ·

Wildeshausen - Von Joachim DeckerDas Alter ist ihm nicht anzusehen, stets hat er großen Wert darauf gelegt, Sport zu treiben und sich fit zu halten. Der 76-jährige Harald Krause aus Harpstedt ist einer der 25 Glücklichen, die im Rahmen einer Verlosung der Wildeshauser Zeitung eine vierwöchige Mitgliedschaft im Fitnessstudio „Gym 80“ in der Kreisstadt gewonnen haben. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Gerda findet er sich jetzt regelmäßig zum Training ein.

„Das Studio ist für mich nicht neu“, sagt Krause, „ich habe hier schon sieben Jahre lang regelmäßig trainiert. Allerdings musste ich wegen eines Bandscheibenvorfalls zunächst aufhören.“ Jetzt aber habe er von der Verlosung gelesen und sich entschieden, einen neuen Anlauf zu wagen: „Meine Frau war ohnehin stets dabei geblieben.“

Zwischen den verschiedenen Übungen nimmt sich Krause immer wieder Zeit, etwas zu erzählen: „Besonders gut finde ich hier, dass die Sportler sehr gut vom Personal betreut werden. Die Trainer überlassen eben nichts dem Zufall.“ Er habe ein sehr gutes Trainingsprogramm bekommen, bei dem sehr großer Wert darauf gelegt werde, dass der Rücken nicht zu stark beansprucht wird.

„Genau das ist wichtig. Wenn wir nicht stets kontrollieren, können sich schnell Fehler einschleichen und die Sportler machen sich kaputt. Und das wollen wir nicht, sie sollen fit und nicht krank werden. Daher haben unsere ausgebildeten Trainer stets ein Auge auf die Leute“, betont Studioleiter und Trainer Jack Saalfeld. Unter richtiger Anleitung mache zudem das Trainieren doppelt Spaß.

Das kann Krause nur bestätigen: „Ich merke schon nach kurzer Zeit, dass mir das neue Programm sehr gut tut. Und wenn ich Fragen habe, ist immer jemand ansprechbar, keiner fühlt sich genervt.“ Sportliche Betätigung sei für ihn schon immer sehr wichtig gewesen: „Daher habe ich vor einem Jahr auch wieder mit Nordic Walking begonnen. Ich musste pausieren, weil ich ein neues Kniegelenk bekommen habe. Während dieser Zeit hat mir aber wirklich etwas gefehlt. Jetzt mache ich das begleitend zu diesem Training hier.“ Während er zwei- bis dreimal ins Fitnessstudio gehe, stehe Nordic Walking zwischen zwei- und viermal pro Woche auf dem Programm: „Ich habe eine Strecke von sechs Kilometern, die ich in 55 bis 56 Minuten absolviere.“

Auf Krauses Trainingsprogramm stehen verschiedene Übungen, um die Muskelgruppen anzusprechen. „Die Leute kommen heute ohnehin überwiegend wegen der Fitness“, erzählt Saalfeld, „die Zeit der Eisenbiegerei, als jeder darauf aus war, möglichst viele und schwere Gewichte zu stemmen, um Masse aufzubauen, ist vorbei.“

Harald Krause beginnt sein Training stets auf dem Ergometer zum warm werden, danach geht es unter anderem an die Maschine zum Trainieren des Musculus latissimus dorsi (großer Rückenmuskel): „Diese Übungen bekommen mir wirklich sehr gut. Daher gehe ich davon aus, dass ich auch nach den vier Wochen wieder regelmäßig ins Studio gehe.“

Zu den Gewinnern zählt auch der Harpstedter Harald Platzeck: „Ich nutze dieses Training jetzt, um mich aufs Skifahren vorzubereiten. Diese Verlosung war wirklich eine tolle Aktion.“ Ob er über die vier Wochen hinaus dabei bleibe, könne er nicht genau sagen: „Ich muss schauen, wie ich das planen kann, da ich beruflich sehr stark eingebunden bin. Das Studio muss ich aber loben, es ist sehr gut und mit kompetentem Personal ausgestattet.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G

Karneval in Stolzenau: Prunksitzung 2020

Karneval in Stolzenau: Prunksitzung 2020

Anonyme Drohung an Göttinger Hainberg-Gymnasium: Polizei im Großeinsatz

Anonyme Drohung an Göttinger Hainberg-Gymnasium: Polizei im Großeinsatz

Meistgelesene Artikel

Windböe drückt Lastzug in Planke

Windböe drückt Lastzug in Planke

Erste Bäume vor der Klinik entfernt

Erste Bäume vor der Klinik entfernt

SPD fordert Pflege- und Wohnstrategie

SPD fordert Pflege- und Wohnstrategie

Gründer des Einkaufsverbandes „KüchenTreff“ sagt „Danke“

Gründer des Einkaufsverbandes „KüchenTreff“ sagt „Danke“

Kommentare