Gartenkultur-Musikfestival: Erstmals zwei Konzerte auf dem Hof Schweers

„The Ellingtones“ kommen mit „Verjazztem“

Ostrittrum - „Pop meets Jazz“ heißt es am Sonntag, 5. August, wenn „The Ellingtones“ im Rahmen des Gartenkultur-Musikfestivals im Nordwesten auf dem Hof Schweers in Ostrittrum auftreten. Ab 18 Uhr spielen sie unter der 200-jährigen Linde „verjazzte“ Coverhits.

„Wir freuen uns, dass wir wieder beim Festival dabei sein können – erstmals sogar mit zwei Konzerten“, berichten Monika und Gitte Grashorn vom Hof Schweers, der zu den insgesamt 40 Veranstaltungsorten zwischen Schwanewede, Hoya (Landkreis Nienburg) und Großenkneten gehört. Im vergangenen Jahr war dort das Festival mit Erfolg veröffentlicht worden. Grashorns hoffen nun auf eine ähnlich große Resonanz.

Die hannoversche Jazzband „The Ellingtones“ kommt in der Besetzung Anne Prenzler (Gesang), Helge Adam (Piano), Michael Cammann (Kontrabass) und Raphael Becker-Foss (Schlagzeug). Die Mitglieder haben sich nicht nur der Musik des großen Duke Ellington verschrieben. „Das Quartett widmet sich auch der Kunst des Coverns und stellt mit Vorliebe Hits aus Pop und Rock gekonnt auf den Kopf, um sie in einem eigens arrangierten, jazzigen Gewand neu erstrahlen zu lassen“, heißt es in einer Pressemitteilung. Madonnas „La Isla Bonita“ finde sich da plötzlich in Brasilien wieder, so manche Perle der Popmusik werde endgültig und beherzt zum Swingen gebracht, und selbst James Bond werde ein ausgewiesener Jazzfan. Auch Lenas „Satellite“ – natürlich „verjazzt“ – fehlt nicht im Programm der Hannoveraner.

Bei aller Spielfreude und Vielfalt der Musikgenres, die die Band inspirieren, halten es die Musiker mit dem Namensgeber und präsentieren sich stilsicher in der Tradition des Swing.

Für das Konzert werden im Innenhof zahlreiche Stühle aufgestellt, Lautsprecher und Instrumente im Außenbereich postiert – so wird für ein ganz besonderes Ambiente zwischen den historischen Gebäuden gesorgt. „Bei Regen müssen wir allerdings auf die Diele umziehen“, sagen Grashorns, die natürlich auf gutes Wetter hoffen. Dann können die Konzertbesucher auch das Gelände und den Garten mit seinen idyllischen Plätzen erkunden. Dort ist auch ein Picknick möglich. Ebenfalls werden Speisen und Getränke angeboten.

Karten für das Konzert sind im Vorverkauf zum Preis von zehn Euro bei Gitte Grashorn unter der Telefonnummer 04487/7509173, bei allen Vorverkaufsstellen von Nordwest-Ticket sowie an der Abendkasse erhältlich.

Das zweite Konzert im Rahmen des Gartenkultur-Musikfestivals, das ein Kooperationsprojekt des Kommunalverbundes Niedersachsen/Bremen mit vielen regionalen Akteuren, Kulturveranstaltern, Vereinen, privaten Gartenbesitzern und kommunalen Institutionen ist, ist für den 26. August auf dem Hof Schweers geplant. Dann kommen „Blofeld‘s“ Agenten“. Weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter http://www.hof-schweers.de oder unter http://www.gartenkultur-musikfestival.de. · ts

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wie passt der Weihnachtsbaum zum Klimawandel?

Wie passt der Weihnachtsbaum zum Klimawandel?

Mindestens fünf Tote bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Mindestens fünf Tote bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Weihnachtsmarkt in Martfeld

Weihnachtsmarkt in Martfeld

„ABBA – The Tribute Concert“ in der Mensa

„ABBA – The Tribute Concert“ in der Mensa

Meistgelesene Artikel

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

„Einbruch“ ins Feuerwehrhaus

„Einbruch“ ins Feuerwehrhaus

Kreis prüft Ampel an Harpstedter Straße

Kreis prüft Ampel an Harpstedter Straße

Kaum Konflikte auf der Kaiserstraße

Kaum Konflikte auf der Kaiserstraße

Kommentare