Rike Hannekum aus dem III. Rott gestern Abend mit erheblicher Verzögerung zur Kinderschützenkönigin gekrönt

Stromausfall legt Schießbetrieb lahm

Strammstehen mussten die Kinderschützen auf dem Marktplatz. Eine humorvolle Unterweisung im Präsentieren des Gewehrs und Marschieren bekamen sie von Werner Kracke. „Ich habe selten eine so schöne Truppe gesehen“, lobte der Korporal des I. Rotts die Kinder. „Endlich mal Bürgerschützen, die nicht abhauen“, flachste er. Dunkle Wolken zogen auf, als die Kinderschützen zum Festplatz ausmarschierten. Sie kamen dort aber trockenen Fußes an.

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken · Mit erheblicher Verspätung haben der stellvertretende Fleckenbürgermeister Horst Hackfeld und Hans-Peter Hellbusch, Oberst im Offizierskorps der Bürgerschützen, gestern Abend Rike Hannekum vom Moorlandsweg (III. Rott) zur neuen Harpstedter Kinderschützenkönigin gekrönt.

Grund: Ein Stromausfall brachte den Schießbetrieb für gut eine Stunde völlig zum Erliegen. In der Schützenhalle herrschte Dunkelheit. Die Hüpfburg auf dem Koems-Gelände war buchstäblich platt, weil das Gebläse keinen „Saft“ mehr bekam. Das Kinderkarusell stand vorübergehend still, und auch Betreiber einiger Gastronomiestände machten lange Gesichter. Die Firma Elektro Evers rückte an, um den Schaden zu beheben. Die Handwerker arbeiteten unter Hochdruck.

Kinderschützenfest in Harpstedt

Kinderschützenfest Harpstedt

Ein farbenfrohes Bild bot sich den Schaulustigen gestern Nachmittag zum Auftakt des Harpstedter Kinderschützenfestes in Harpstedt. Mit blumengeschmückten Gewehren und Zylindern traten dort zahlreiche Jungen, mit Buchsbaumkränzen im Haar viele Mädchen zum Ausmarsch an. Trockenen Fußes erreichten die Kinder den Festplatz beim Koems-Saal. Heute kommen die "Großen" zum Zuge - beim traditionellen Harpstedter Schiebenscheeten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jürgen Bohlken
Ein farbenfrohes Bild bot sich den Schaulustigen gestern Nachmittag zum Auftakt des Harpstedter Kinderschützenfestes in Harpstedt. Mit blumengeschmückten Gewehren und Zylindern traten dort zahlreiche Jungen, mit Buchsbaumkränzen im Haar viele Mädchen zum Ausmarsch an. Trockenen Fußes erreichten die Kinder den Festplatz beim Koems-Saal. Heute kommen die "Großen" zum Zuge - beim traditionellen Harpstedter Schiebenscheeten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jürgen Bohlken
Ein farbenfrohes Bild bot sich den Schaulustigen gestern Nachmittag zum Auftakt des Harpstedter Kinderschützenfestes in Harpstedt. Mit blumengeschmückten Gewehren und Zylindern traten dort zahlreiche Jungen, mit Buchsbaumkränzen im Haar viele Mädchen zum Ausmarsch an. Trockenen Fußes erreichten die Kinder den Festplatz beim Koems-Saal.  Heute kommen die "Großen" zum Zuge - beim traditionellen Harpstedter Schiebenscheeten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jürgen Bohlken
Ein farbenfrohes Bild bot sich den Schaulustigen gestern Nachmittag zum Auftakt des Harpstedter Kinderschützenfestes in Harpstedt. Mit blumengeschmückten Gewehren und Zylindern traten dort zahlreiche Jungen, mit Buchsbaumkränzen im Haar viele Mädchen zum Ausmarsch an. Trockenen Fußes erreichten die Kinder den Festplatz beim Koems-Saal. Heute kommen die "Großen" zum Zuge - beim traditionellen Harpstedter Schiebenscheeten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jürgen Bohlken
Ein farbenfrohes Bild bot sich den Schaulustigen gestern Nachmittag zum Auftakt des Harpstedter Kinderschützenfestes in Harpstedt. Mit blumengeschmückten Gewehren und Zylindern traten dort zahlreiche Jungen, mit Buchsbaumkränzen im Haar viele Mädchen zum Ausmarsch an. Trockenen Fußes erreichten die Kinder den Festplatz beim Koems-Saal.  Heute kommen die "Großen" zum Zuge - beim traditionellen Harpstedter Schiebenscheeten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jürgen Bohlken
Ein farbenfrohes Bild bot sich den Schaulustigen gestern Nachmittag zum Auftakt des Harpstedter Kinderschützenfestes in Harpstedt. Mit blumengeschmückten Gewehren und Zylindern traten dort zahlreiche Jungen, mit Buchsbaumkränzen im Haar viele Mädchen zum Ausmarsch an. Trockenen Fußes erreichten die Kinder den Festplatz beim Koems-Saal. Heute kommen die "Großen" zum Zuge - beim traditionellen Harpstedter Schiebenscheeten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jürgen Bohlken
Ein farbenfrohes Bild bot sich den Schaulustigen gestern Nachmittag zum Auftakt des Harpstedter Kinderschützenfestes in Harpstedt. Mit blumengeschmückten Gewehren und Zylindern traten dort zahlreiche Jungen, mit Buchsbaumkränzen im Haar viele Mädchen zum Ausmarsch an. Trockenen Fußes erreichten die Kinder den Festplatz beim Koems-Saal. Heute kommen die "Großen" zum Zuge - beim traditionellen Harpstedter Schiebenscheeten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jürgen Bohlken
Ein farbenfrohes Bild bot sich den Schaulustigen gestern Nachmittag zum Auftakt des Harpstedter Kinderschützenfestes in Harpstedt. Mit blumengeschmückten Gewehren und Zylindern traten dort zahlreiche Jungen, mit Buchsbaumkränzen im Haar viele Mädchen zum Ausmarsch an. Trockenen Fußes erreichten die Kinder den Festplatz beim Koems-Saal. Heute kommen die "Großen" zum Zuge - beim traditionellen Harpstedter Schiebenscheeten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jürgen Bohlken
Ein farbenfrohes Bild bot sich den Schaulustigen gestern Nachmittag zum Auftakt des Harpstedter Kinderschützenfestes in Harpstedt. Mit blumengeschmückten Gewehren und Zylindern traten dort zahlreiche Jungen, mit Buchsbaumkränzen im Haar viele Mädchen zum Ausmarsch an. Trockenen Fußes erreichten die Kinder den Festplatz beim Koems-Saal. Heute kommen die "Großen" zum Zuge - beim traditionellen Harpstedter Schiebenscheeten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jürgen Bohlken
Ein farbenfrohes Bild bot sich den Schaulustigen gestern Nachmittag zum Auftakt des Harpstedter Kinderschützenfestes in Harpstedt. Mit blumengeschmückten Gewehren und Zylindern traten dort zahlreiche Jungen, mit Buchsbaumkränzen im Haar viele Mädchen zum Ausmarsch an. Trockenen Fußes erreichten die Kinder den Festplatz beim Koems-Saal. Heute kommen die "Großen" zum Zuge - beim traditionellen Harpstedter Schiebenscheeten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jürgen Bohlken
Ein farbenfrohes Bild bot sich den Schaulustigen gestern Nachmittag zum Auftakt des Harpstedter Kinderschützenfestes in Harpstedt. Mit blumengeschmückten Gewehren und Zylindern traten dort zahlreiche Jungen, mit Buchsbaumkränzen im Haar viele Mädchen zum Ausmarsch an. Trockenen Fußes erreichten die Kinder den Festplatz beim Koems-Saal.  Heute kommen die "Großen" zum Zuge - beim traditionellen Harpstedter Schiebenscheeten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jürgen Bohlken
Ein farbenfrohes Bild bot sich den Schaulustigen gestern Nachmittag zum Auftakt des Harpstedter Kinderschützenfestes in Harpstedt. Mit blumengeschmückten Gewehren und Zylindern traten dort zahlreiche Jungen, mit Buchsbaumkränzen im Haar viele Mädchen zum Ausmarsch an. Trockenen Fußes erreichten die Kinder den Festplatz beim Koems-Saal. Heute kommen die "Großen" zum Zuge - beim traditionellen Harpstedter Schiebenscheeten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jürgen Bohlken
Ein farbenfrohes Bild bot sich den Schaulustigen gestern Nachmittag zum Auftakt des Harpstedter Kinderschützenfestes in Harpstedt. Mit blumengeschmückten Gewehren und Zylindern traten dort zahlreiche Jungen, mit Buchsbaumkränzen im Haar viele Mädchen zum Ausmarsch an. Trockenen Fußes erreichten die Kinder den Festplatz beim Koems-Saal. Heute kommen die "Großen" zum Zuge - beim traditionellen Harpstedter Schiebenscheeten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jürgen Bohlken
Ein farbenfrohes Bild bot sich den Schaulustigen gestern Nachmittag zum Auftakt des Harpstedter Kinderschützenfestes in Harpstedt. Mit blumengeschmückten Gewehren und Zylindern traten dort zahlreiche Jungen, mit Buchsbaumkränzen im Haar viele Mädchen zum Ausmarsch an. Trockenen Fußes erreichten die Kinder den Festplatz beim Koems-Saal.  Heute kommen die "Großen" zum Zuge - beim traditionellen Harpstedter Schiebenscheeten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jürgen Bohlken
Ein farbenfrohes Bild bot sich den Schaulustigen gestern Nachmittag zum Auftakt des Harpstedter Kinderschützenfestes in Harpstedt. Mit blumengeschmückten Gewehren und Zylindern traten dort zahlreiche Jungen, mit Buchsbaumkränzen im Haar viele Mädchen zum Ausmarsch an. Trockenen Fußes erreichten die Kinder den Festplatz beim Koems-Saal. Heute kommen die "Großen" zum Zuge - beim traditionellen Harpstedter Schiebenscheeten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jürgen Bohlken
Ein farbenfrohes Bild bot sich den Schaulustigen gestern Nachmittag zum Auftakt des Harpstedter Kinderschützenfestes in Harpstedt. Mit blumengeschmückten Gewehren und Zylindern traten dort zahlreiche Jungen, mit Buchsbaumkränzen im Haar viele Mädchen zum Ausmarsch an. Trockenen Fußes erreichten die Kinder den Festplatz beim Koems-Saal. Heute kommen die "Großen" zum Zuge - beim traditionellen Harpstedter Schiebenscheeten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jürgen Bohlken
Ein farbenfrohes Bild bot sich den Schaulustigen gestern Nachmittag zum Auftakt des Harpstedter Kinderschützenfestes in Harpstedt. Mit blumengeschmückten Gewehren und Zylindern traten dort zahlreiche Jungen, mit Buchsbaumkränzen im Haar viele Mädchen zum Ausmarsch an. Trockenen Fußes erreichten die Kinder den Festplatz beim Koems-Saal. Heute kommen die "Großen" zum Zuge - beim traditionellen Harpstedter Schiebenscheeten. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jürgen Bohlken

„Wenn nichts mehr geht, müssen wir den Kinderschützenkönig an der Schießbude ermitteln“, ahnte Oberst Hellbusch Schlimmes. Doch so weit kam es dann doch nicht. „Im Hauptsicherungselement ist ein Draht abgekokelt“, fand Hermann Evers schnell die Ursache. Nach komplettem Austausch des Sicherungsblocks verlief das Kinderschützenfest wieder in geordneten Bahnen.

Die neue Kinderschützenkönigin Rike Hannekum wird von Prinzgemahl Niklas Sallein durch das Königsjahr begleitet.

Im Wettstreit um die Königswürde lieferten sich Rike Hannekum, Anne Brandt (III. Rott) und Anna Fassauer (IV.) einen harten Kampf. Im fünften Stechen, das stehend ausgetragen wurde, waren noch zwei Anwärterinnen dabei. Anne Brandt schoss eine Drei. Rike Hannekum behielt mit einer Elf klar die Oberhand. Sie wählte Niklas Sallein zu ihrem Prinzgemahl. Auch ihre ältere Schwester Lena konnte jubeln. Sie errang den Jugendpokal. Im vierten Umschießen schlug sie Vorjahreskinderschützenkönig Christoph Eiskamp (IV. Rott). Die Jahrgangsbesten-Trophäen waren zum Teil ebenfalls umkämpft. Bei den Zwölf- und 13-Jährigen siegte Vicky Koutianidis (I. Rott) im zweiten Stechen mit zwölf zu elf Ringen über Carina Lübbers (IV). Bei den 14- und 15-Jährigen verzichtete Rike Hannekum auf eine Teilnahme am Umschießen. Einen Zweikampf lieferten sich hier Anne Brandt (III. Rott) und Philipp Lücke. Nach mehrmaligem Stechen stand das Mädchen als Siegerin fest. Bei den Acht- und Neunjährigen holte sich Adrina Wessel vom Großen Feldweg mit dem Lichtpunktgewehr die Jahrgangsbesten-Trophäe, bei den Zehn- und Elfjährigen Torben Wagenknecht vom Logering (II. Rott).

Nach der Verleihung der Jahrgangsbesten-Trophäen und des Jugendpokals: Adrina Wessel, Torben Wagenknecht, Vicky Koutianidis, Anne Brand und Lena Hannekum (v.l.).

Ein farbenfrohes Bild hatte sich am Mittag auf dem Marktplatz geboten. 284 Kinder nahmen am Ausmarsch teil. Die Mädchen trugen Buchsbaum-Haarkränze, die Jungen blumengeschmückte Holzgewehre. Mit 365 Teilnehmern erfreute sich das Spieleprogramm am Nachmittag auf dem Koems-Gelände einer Rekordbeteiligung. 38 Helferinnen und Helfer hatten zum Gelingen beigetragen. Als neue Attraktion stand das „Pull-Riding“ hoch im Kurs. Dabei zogen vier Erwachsene an Seilen und brachten einen aufblasbaren Bullen in Wallung, auf dem jeweils ein Kind sich zu halten versuchte.

Als Glücksfee bei der Verlosung zweier Preise betätigte sich unmittelbar vor der Krönung Iris Klingebiel. Ein Paket mit Fan-Artikeln zur Fußball-WM gewann Jade Buhlrich, eine Freibad-Saisonkarte die sechsjährige Neele Kurzke. Iris Klingebiel dankte dem gesamten Helfterteam, das dem Kinderschützenfest zum Erfolg verholfen hatte. Ein besonderer Dank galt Annelen und Michael Voß. „Seit 14 Jahren stellen sie Jahr für Jahr ihre Wohnung zur Verfügung, damit wir dort Haarkränze basteln und Holzgewehre schmücken können.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Neue Allgemeinverfügung bis zum 9. Mai: Weiter Einschränkungen im Landkreis

Neue Allgemeinverfügung bis zum 9. Mai: Weiter Einschränkungen im Landkreis

Neue Allgemeinverfügung bis zum 9. Mai: Weiter Einschränkungen im Landkreis
Landkreis Oldenburg hebt Ausgangssperre auf

Landkreis Oldenburg hebt Ausgangssperre auf

Landkreis Oldenburg hebt Ausgangssperre auf
Bikerin rast in Schutzplanke und überlebt

Bikerin rast in Schutzplanke und überlebt

Bikerin rast in Schutzplanke und überlebt
Ausgangssperre in Wildeshausen, Großenkneten und Wardenburg

Ausgangssperre in Wildeshausen, Großenkneten und Wardenburg

Ausgangssperre in Wildeshausen, Großenkneten und Wardenburg

Kommentare