Frauke Jaenecke Christians stellt in der Galerie aus

Den Streifen erlegen

Frauke Jaenecke Christians arrangierte gestern gemeinsam mit Galeristin Sibylle Rob (l.) ihre Werke in der Galerie Dötlingen.

Dötlingen - (ts) · Es war kein Zufall, dass die Bremer Künstlerin Frauke Jaenecke Christians gestern ausgerechnet in einem grün-weiß gestreiften Hemd in die Dötlinger Galerie im Heuerhaus kam, um die Werke für ihre am Sonntag beginnende Ausstellung „Streifzüge“ aufzuhängen. „Streifen sind nun mal mein Markenzeichen“, sagt sie.

Seit die gelernte Textildesignerin mal aus einem gestreiften Stoff eine Tischdecke fertigte, ist sie diesem Muster erlegen. „Es fasziniert mich, ich male nur noch Streifen und habe so gar keine Tendenz mehr, etwas Rundes auf die Leinwand zu bringen“, gesteht sie. „Ich kann mich nicht dagegen wehren.“ Dabei schlichen sich die Streifen anfänglich eher unscheinbar in die Werke, waren irgendwo im Hintergrund zu erkennen. Mittlerweile malt Jaenecke mit bewundernswerter Ausdauer und Konsequenz seit 1996 nur noch Streifen.

Als Grundlage dienen ihr Motive aus der Natur und dem Umfeld, die sie verfremdet – von Blumen über das „World Trade Center“ bis zur Nordsee, von der sie sich für ihre aktuelle Serie inspirieren lassen hat. Waren die Anfangsbilder eher realistisch, wird die Nordsee in den Folgewerken zusehends abstrakter. „Diese Entwicklung des Meeres ist einfach spannend“, sagt die Diplom-Designerin, die seit Anfang der 80-er Jahre als freie Malerin tätig ist. Türkis- und Grüntöne dominieren die Nordsee-Bilder, aber auch Werke wie „Rot ist das Meer“ sind dabei – und ein Bild, auf dem die Streifen tatsächlich fehlen. „Das sind die beiden Nackten, die ins Meer wollen“, erklärt die Künstlerin, die unter anderem schon in Hamburg, Worpswede, Bremen und auf Sylt ausgestellt hat.

Neben den Nordsee-Bildern hat Jaenecke Christians auch noch verschiedene Musterungen mitgebracht – Ölbilder mit langen und kurzen Streifen und Werke, bei denen übereinander gelegte Streifen Karos ergeben – meist in warmen Rot- und Orangetönen.

Eröffnet wird die Ausstellung am kommenden Sonntag um 11.30 Uhr. Anschließend sind die „Streifzüge“ bis zum 29. August immer mittwochs bis freitags von 14 bis 18 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 11 bis 18 Uhr zu sehen. Informationen gibt es auch im Internet unter http://www.galerie doetlingen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Marokko setzt Spanien mit Migranten in Ceuta unter Druck

Marokko setzt Spanien mit Migranten in Ceuta unter Druck

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Meistgelesene Artikel

„Sorry Kids“: Restaurant in Oldenburg schmeißt junge Leute ab 21 Uhr raus

„Sorry Kids“: Restaurant in Oldenburg schmeißt junge Leute ab 21 Uhr raus

„Sorry Kids“: Restaurant in Oldenburg schmeißt junge Leute ab 21 Uhr raus
Yves Nagel aus Dünsen will Samtgemeindebürgermeister werden

Yves Nagel aus Dünsen will Samtgemeindebürgermeister werden

Yves Nagel aus Dünsen will Samtgemeindebürgermeister werden
Corona: 130 Menschen im Landkreis Oldenburg infiziert

Corona: 130 Menschen im Landkreis Oldenburg infiziert

Corona: 130 Menschen im Landkreis Oldenburg infiziert
Was tun im Rosenfreibad? Neuer Rat entscheidet

Was tun im Rosenfreibad? Neuer Rat entscheidet

Was tun im Rosenfreibad? Neuer Rat entscheidet

Kommentare