Wohn- und Ferienhaus Neerstedt übernimmt neues Fahrzeug

Sponsoren schaffen benötigte Mobilität

Klaus Grotelüschen (links) übergab den Schlüssel an Thomas Baumgarten.

Neerstedt - (msi) Thomas Baumgarten vom Hausbeirat des Wohn- und Ferienhauses Neerstedt durfte als erster hinter dem Steuer des neuen Sozialfahrzeugs Platz nehmen. Am Sonnabend nahm der Verein Wohn- und Ferienhaus das neue Fahrzeug offiziell in Betrieb. Der fünfsitzige Renault war über Sponsoren finanziert worden.

„Fünf Jahre lang können wir den Wagen jetzt nutzen“, freute sich Margrit Heykes-Richter, Vorsitzende des Vereins. An der Fahrzeugübergabe nahmen auch viele der insgesamt 17 Sponsoren teil. Stellvertretend für alle überreichte Klaus Grotelüschen von der Neerstedter Zimmerei Hallo & Grotelüschen den Fahrzeugschlüssel an Thomas Baumgarten. Nachdem Baumgarten die Sitzprobe vorgenommen hatte, wanderte der Schlüssel weiter zu Hausmeister Udo Everts. Everts kümmert sich um die Pflege und Wartung des Mehrzweckfahrzeugs.

„Im Namen des Vereins und aller Bewohner bedanke ich mich für dieses neue Auto. Wir können den Wagen gut gebrauchen und werden ihn sinnvoll einsetzen“, erklärte Einrichtungsleiter Manfred Hedemann.

„Wir nutzen den Renault für Einkaufsfahrten genauso ein wie für Fahrten zum Arzt“, beschrieb Heykes-Richter die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten. Auch für Urlaubsfahrten kommt der Wagen in Frage. „Wir haben noch einen neunsitzigen Bus, der ebenfalls über Sponsoren beschafft wurde. Aber nicht immer müssen wir mit dem großen Fahrzeug fahren“, so Heykes-Richter. Für das neue Fahrzeug konnten viele der alten Sponsoren erneut gewonnen werden. „Wir haben aber auch einige neue dabei“, erläuterte die Vorsitzende. Ohne das Engagement der Spender wäre die Anschaffung des neuen Autos für den Verein nicht zu realisieren gewesen.

Auch Ute Ziemann freute sich über das neue Gefährt. Sie hatte selbst fast 20 Jahre im Wohn- und Ferienhaus gearbeitet. Seit ihrem beruflichen Ausscheiden engagiert sie sich mit Ehemann Hans-Jürgen Ziemann im Vorstand des Vereins.

Im Anschluss an die Übergabe des Autos feierten Sponsoren und Heimbewohner gemeinsam den Zuwachs zum Fuhrpark.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Meistgelesene Artikel

Theater schrammt an Coronakrise vorbei

Theater schrammt an Coronakrise vorbei

Kein Publikumsverkehr in Führerscheinstelle

Kein Publikumsverkehr in Führerscheinstelle

Coronavirus im Landkreis Oldenburg: 164 Personen in Quarantäne

Coronavirus im Landkreis Oldenburg: 164 Personen in Quarantäne

Corona: Eine Person ist schon wieder gesund

Corona: Eine Person ist schon wieder gesund

Kommentare