TV Neerstedt plant Benefizveranstaltung

Spendenlauf von „Flensburg nach Garmisch“

Neerstedt - Großes hat der TV Neerstedt für Ende kommenden Monats geplant: Bei einem Spendenlauf zugunsten der Jugendarbeit im Verein wollen die Mitglieder mit allen Interessierten die Strecke zwischen Flensburg und Garmisch-Partenkirchen zurücklegen, die rund 1 000 Kilometer beträgt.

Aber keine Angst: Von der Ostsee bis in die Berge braucht in Wirklichkeit niemand zu laufen. „Wir verlegen die Wegstrecke auf den Neerstedter Sportplatz. Dort gilt es dann, stolze 2 500 Runden zu absolvieren“, erklärt der Vorsitzende Jens Schachtschneider.

Gemeinschaftsgedanken

stärken

Das Prinzip des Spendenlaufs, der am 27. August um 15 Uhr startet, ist einfach: Die Läufer suchen sich Sponsoren, die für einzelne Runden einen Betrag stiften. „Eine Runde ist 400 Meter lang. Mal schauen, ob wir nach fünf Stunden tatsächlich die Zugspitze erreicht haben, oder ob wir es nur bis Kassel oder Nürnberg schaffen“, scherzt Schachtschneider, der selbst schon mit dem Lauftraining begonnen hat, um als Vorsitzender mit gutem Beispiel voran gehen zu können.

Die Idee zu dem „Deutschland-Lauf“ hatte Handballer Tim Schulenberg eingebracht, und der Verein griff sie gerne auf. „Ich denke, das ist ein guter Ansatz, dass wir uns ein gemeinsames Ziel stecken und versuchen, dieses zu packen“, erklärte Schachtschneider gestern. Mit dem Sponsorenlauf solle nicht nur der Gemeinschaftsgedanke innerhalb des Vereins gestärkt werden, alle Einwohner können sich beteiligen – egal, ob Einzelstarter, Straßen- oder Firmenteams. Dabei kann jeder sein ganz persönliches Tempo bestimmen. Rennen, walken oder gehen, alles ist erlaubt.

Besonders zum Mitmachen aufgefordert sind natürlich die Mannschaften aus den verschiedenen Sparten des TV Neerstedt. „Schließlich ist es zugleich eine gute Vorbereitung auf die kommende Saison“, so Schachtschneider.

Als Schirmherr für die Veranstaltung konnte bereits Bürgermeister Heino Pauka gewonnen werden. Derzeit laufen die Planungen für ein kleines Rahmenprogramm. Im Mittelpunkt sollen aber der sportliche Gedanke und das Engagement für eine gute Sache stehen. Geplant ist der Lauf von 15 bis 20 Uhr. Anschließend darf bei einer „After-Run-Party“ auf dem Sportplatz gefeiert werden. · ts

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Deutschland etwas besser, aber "mäßig" im Klima-Ranking

Deutschland etwas besser, aber "mäßig" im Klima-Ranking

Fotostrecke: Krise mal Krise sein lassen - Werder feiert Weihnachten

Fotostrecke: Krise mal Krise sein lassen - Werder feiert Weihnachten

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Meistgelesene Artikel

Aldi-Neubau mit Feuerwehrsirene auf dem Dach

Aldi-Neubau mit Feuerwehrsirene auf dem Dach

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

Bauschutt unter dem Parkplatz

Bauschutt unter dem Parkplatz

„Einbruch“ ins Feuerwehrhaus

„Einbruch“ ins Feuerwehrhaus

Kommentare