Spaziergänger finden Toten am Seeufer

Oldenburg - Spaziergänger haben am Sonntag einen Toten am Ufer eines Sees in Oldenburg entdeckt und die Polizei informiert. Die Feuerwehr barg den Leichnam.

Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass es sich um einen seit vergangenem November vermissten 71-Jährigen handelt. Wie der Mann zu Tode kam, war zunächst unklar, die Polizei schließt aber ein Gewaltverbrechen aus. Der Rentner hatte damals kommentarlos und ohne sich von seiner Frau zu verabschieden die gemeinsame Wohnung verlassen und war nicht zurückgekehrt. Ein Großaufgebot der Polizei hatte nach dem Senior gesucht - jedoch ohne Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Gladbach im Vergleich

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Gladbach im Vergleich

Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"

Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"

Meistgelesene Artikel

Braugasthaus Wildeshausen: „Das Projekt ist noch nicht tot“

Braugasthaus Wildeshausen: „Das Projekt ist noch nicht tot“

Gänsemarkt in Wildeshausen: „Man sollte das Tier ehren“

Gänsemarkt in Wildeshausen: „Man sollte das Tier ehren“

Kritik am Standort des Frauenhauses

Kritik am Standort des Frauenhauses

Fibromyalgie: Keine „Simulantenkrankheit“

Fibromyalgie: Keine „Simulantenkrankheit“

Kommentare