Viel Andrang beim Krippenspiel / Kinderchor hat zwei Monate lang geübt

„Spatzen“ singen sich in die Herzen der Zuschauer

Selbstbewusst präsentierten die „Kirchturmspatzen“ das Ergebnis intensiver Probenarbeit. ·
+
Selbstbewusst präsentierten die „Kirchturmspatzen“ das Ergebnis intensiver Probenarbeit. ·

Harpstedt - Von Josephine PabstIn der Harpstedter Christuskirche herrscht am  Heiligen Abend andächtige Stille – obwohl es kaum noch freie Plätze gibt. Die Kinder sitzen ruhig auf den Bänken – allenfalls ein Flüstern ist hier und da zu vernehmen, als das Licht etwas gedämmt wird und Pastor Gunnar Schulz-Achelis die Bühne betritt. „Weihnachten wird nicht unterm Baum entschieden, wie es in einem Werbespot heißt, sondern unter dem Stern“, sagt er und deutet auf den prächtigen Stern, der das Gotteshaus schmückt.

Die Gemeinde singt gemeinsam ein Lied. Dann ruht die ganze Aufmerksamkeit auf den Stars des Nachmittags: Elf „Kirchturmspatzen“ im Alter zwischen sieben und elf Jahren präsentieren unter der Leitung von Daniela Predescu in der festlich geschmückten Christuskirche das Krippenspiel.

In liebevoll gestalteten Kostümen laufen die Kinder selbstbewusst über die Bühne und durch die Gänge. Sie zeigen dabei, was sie in den vergangenen zwei Monaten einstudiert haben. Textsicher und mit viel Freude am Spiel ziehen Maria und Josef durch Bethlehem, werden von allen Herbergsbesitzern weitergeschickt, bis sie schließlich Unterschlupf finden. Das Geschehen nimmt seinen Lauf: Die Hirten erfahren von Engeln von der Geburt Jesu – und König Herodes von der Existenz eines möglichen Widersachers. Die Heiligen Drei Könige überbringen ihre Geschenke.

Nach dem tosenden Applaus des Publikums werden alle Kerzen an den Gängen entzündet; die Gemeinde stimmt einige klassische weihnachtliche Kirchenlieder an und verlässt schließlich gut gelaunt das Gotteshaus.

„Es hat einen Generationswechsel gegeben“, sagt Daniela Predescu. „In diesem Jahr sind an dem Krippenspiel nur noch ,Kirchturmspatzen‘ beteiligt. Die älteren Kinder wirken nun im Jugendchor ,Feelings‘ mit.“ Seit Ende Oktober hätten die „Kirchturmspatzen“ geprobt für ihren Auftritt, an Requisiten gebastelt und an ihrem Gesang gefeilt.

„Ich habe die CD in dieser Zeit bestimmt 50 Mal gehört“, sagt die elfjährige Lisa, die den Josef spielt. „Dann konnte ich den Text aber auch wirklich.“

Dass es ihr und den anderen Kindern viel Spaß bereitet, das Krippenspiel aufzuführen, bleibt den Zuschauern nicht verborgen. „Die haben schon richtig gut gesungen“, staunt der achtjährige Timo hinterher. „Man hat gar nicht gesehen, dass sie aufgeregt waren.“

Die „Kirchturmspatzen“ möchten sich noch verstärken: Wer gern singt, kann sich ihnen anschließen und in eine der Proben kommen, die mittwochs zwischen 16 Uhr und 16.45 Uhr im „Alten Pfarrhaus“ über die Bühne gehen – das nächste Mal am 11. Januar.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

„Täter sind hochkriminell und skrupellos“

„Täter sind hochkriminell und skrupellos“

„Täter sind hochkriminell und skrupellos“
Noch darf jeder Kunde den Laden betreten

Noch darf jeder Kunde den Laden betreten

Noch darf jeder Kunde den Laden betreten
Aktuell sitzt stets nur ein Fahrgast im Van

Aktuell sitzt stets nur ein Fahrgast im Van

Aktuell sitzt stets nur ein Fahrgast im Van
Wildeshauser spendet Stammzellen an Blutkrebs-Patienten

Wildeshauser spendet Stammzellen an Blutkrebs-Patienten

Wildeshauser spendet Stammzellen an Blutkrebs-Patienten

Kommentare