Werbegemeinschaft kürt Gewinner / Lehrreiche und lustige Aufgaben

Spannung beim Schätzspiel

+
Astrid Malbrich (links), Pressewartin der WG, und Thea Alfken (rechts), zweite Vorsitzende, überreichten die Gewinne an Ronald, Frederik und Robin Jankowsky, Erich und Jana Thiermann sowie Hans-Jürgen und Melanie Schmidt (von links). ·

Harpstedt - Von Anja NosthoffWieviel Gramm wiegt eine Kamera inklusive 237 Fotos? Wie schwer ist eine Starterbatterie? Und wie viele Haarsinneszellen sind im menschlichen Innenohr zu finden? Diese und ähnliche Schätzfragen mussten im September die Teilnehmer des Herbstmarkt-Gewinnspiels der Harpstedter Werbegemeinschaft lösen. Seit Donnerstagabend stehen nun die Gewinner fest. Die Freude über die Preise war groß – aber auch noch einmal die Spannung, denn nachdem die Plätze fest standen, interessierte die Gewinner vor allem eins: Endlich die richtigen Lösungen zu erfahren.

Wirklich einfach war nämlich nur eine einzige Frage“, erinnerte sich Ronald Jankowsky aus Harpstedt lachend. „Nämlich die, wie viele Stühle vor der Wasserburg stehen. Dafür musste man nur bis 16 zählen können.“ Das hat Familie Jankowsky geschafft.

Und das war wohl auch die einzige Frage, bei der sich die drei Jankowsky-Jungs vollkommen einig waren. Die restlichen elf Schätzaufgaben diskutierten Robin (14), Merlin (12) und Frederik (9) zwar ausführlich im Familienkreis, aber jeder trug natürlich eine etwas andere Zahl in den Lösungszettel ein.

So war die Wahrscheinlichkeit größer, dass wenigstens einer ganz nahe dran lag. Die Taktik ging auf. Als Vater Ronald Jankowsky mit Frederik und Robin am Donnerstag dann stellvertretend für die ganze Familie den Gewinn abholen wollte, stand bloß eins noch nicht fest: Nämlich, wer von den Jankowskys nun eigentlich am besten geschätzt hat.

Ähnlich war es bei Jana (11) und ihrem Vater Erich Thiermann. Auch die Nordwohlder waren per Anruf zur Preisverleihung eingeladen worden, ohne schon zu erfahren, wer aus der Familie die höchste Punktzahl eingefahren hat.

Thea Alfken, zweite Vorsitzende der Werbegemeinschaft, spannte die Runde, zu der auch noch Melanie und Hans-Jürgen Schmidt aus Dünsen gestoßen waren, dann aber nicht mehr länger auf die Folter.

„Die meisten Punkte hat Erich Thiermann ergattert“, verkündete sie. „Ach Mensch“, kam es leise enttäuscht von Tochter Jana. Aber gleich darauf stellte sie mit einem schelmischen Grinsen in Richtung ihres Papas fest: „Aber egal, ich krieg‘ den Gewinn ja eh.“ Papa Erich nahm es mit Humor. „Wir finden schon was Schönes für dich“, versprach er mit einem Augenzwinkern.

Und Janas Augen wurden immer größer, als der Preis an die Thiermanns überreicht wurde: Ein Warengutschein im Wert von 100 Euro, einzulösen bei den Mitgliedern der Harpstedter Werbegemeinschaft. „Das wären ja mehr als 100 Eiskugeln“, staunte Jana.

Wären es – wenn ein Eisladen unter den Geschäften dabei gewesen wäre. Auch Janas Hoffnung auf einen Spielwarenladen musste Thea Alfken enttäuschen. Ein Leuchten bekamen Janas Augen dann aber bei der Erwähnung vom Juwelier Pestrup. „Neue Ohrringe wären toll“, strahlte sie ihren Vater an.

Bei Pestrup wird wohl auch Melanie Schmidt mit ihrem Mann in der Vorweihnachtszeit noch einen Stopp einlegen. Da kommt der Herbstmarkt-Gewinn gerade recht. Genau wie ihre Freundin Inga Schulte aus Kirchseelte bekam die Dünsenerin einen Gutschein im Wert von 30 Euro überreicht

Die Jankowskys konnten sich über 50 Euro freuen, die nun in Harpstedt eingelöst werden dürfen. Familienbester war übrigens ausgerechnet Merlin, der wegen seines Fußballtrainings nicht an der Gewinnübergabe teilnehmen konnte. Seine Brüder nahmen seinen Gutschein mitsamt der richtigen Lösungen aber für ihn mit nach Hause.

Dort hat Merlin dann erfahren, dass die Kamera des Fotostudios „Photogen“ genau 2 580 Gramm wog, dass die Starterbatterie der Kfz-Werkstatt Wachholder 29 Kilogramm schwer war und dass ein Innenohr 20 000 Haarsinneszellen hat. · an

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

FC Bayern deklassiert Bremen - Kölner gewinnen Rhein-Derby

FC Bayern deklassiert Bremen - Kölner gewinnen Rhein-Derby

Fünf Verletzte bei Messerstecherei im Zug - Polizei stoppt Eurobahn im Bahnhof

Fünf Verletzte bei Messerstecherei im Zug - Polizei stoppt Eurobahn im Bahnhof

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Selbstversuch: Reporterin fällt ihre erste Buche

Selbstversuch: Reporterin fällt ihre erste Buche

Meistgelesene Artikel

Bauschutt unter dem Parkplatz

Bauschutt unter dem Parkplatz

Herbstwetter begleitet Weihnachtsmarkt

Herbstwetter begleitet Weihnachtsmarkt

Klaus Stark in der Rolle der Fortuna

Klaus Stark in der Rolle der Fortuna

„Ihr seid eine Risikogruppe“

„Ihr seid eine Risikogruppe“

Kommentare