HTB überrascht Jugendtrainer Wolfgang Prüß mit Präsent

Spagat zwischen Beruf und Sport

Frank Wobig (links) und Detlef Dräger (rechts) bedankten sich bei Wolfgang Prüß, hier im Bild mit seiner Frau Marion, für dessen ehrenamtliches Engagement.

Harpstedt (msi) · Eine Überraschung erlebte Wolfgang Prüß gestern Morgen: Detlef Dräger, Vorsitzender des Harpstedter Turnerbundes, und HTB-Geschäftsführer Frank Wobig besuchten ihn in seinem seit 25 Jahren bestehenden Obst- und Gemüseladen an der Grünen Straße im Flecken, um sich bei ihm für sein langjähriges Engagement als Übungsleiter zu bedanken.

„Obwohl er mit seinem Geschäft täglich im Wettbewerb gegen Einzel- und Großhändler bestehen muss, findet er immer die Zeit, um die E-Jugendmannschaft zu trainieren und zu betreuen“, lobten die Vereinsfunktioner.

Der Arbeitstag des Harpstedters beginnt um fünf Uhr früh mit der Fahrt zum Großmarkt nach Bremen. „Wenn nachmittags das Training ansteht, dann löst mich meine Ehefrau Marion im Laden ab“, so Prüß. Seit 15 Jahren ist er im HTB aktiv. „Die Arbeit mit den Jugendlichen macht einfach Spaß. Außerdem hält sie auch mich fit“, weiß der Trainer. Als Jugendlicher hatte Prüß selbst aktiv Fußball gespielt, aber nur bis zur B-Jugend. „Das war noch in Eutin in Schleswig-Holstein, woher ich stamme.“ Eine Sportverletzung und die beginnende Berufsausbildung beendeten die Kicker-Karriere. Dafür gibt Prüß seine Erfahrung und sein Wissen jetzt an die zehn Nachwuchsspieler der E-Jugend weiter. „Für seine Jungs ist er immer da“, so Dräger und Wobig. Als Anerkennung für den ehrenamtlichen Einsatz und als Präsent zum Geschäftsjubiläum überreichten die HTB-Vorstandsmitglieder eine Wetterstation.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

USA raten zum Tragen von Masken - Trump will nicht

USA raten zum Tragen von Masken - Trump will nicht

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Meistgelesene Artikel

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Corona-Fallzahl steigt leicht an: 113 Erkrankte im Landkreis Oldenburg

Corona-Fallzahl steigt leicht an: 113 Erkrankte im Landkreis Oldenburg

Brettorfer Flugzeughersteller Flywhale Aircraft ist zahlungsunfähig

Brettorfer Flugzeughersteller Flywhale Aircraft ist zahlungsunfähig

„Fahrendes Zuhause“ hat Werkstatt in Ostrittrum eingerichtet

„Fahrendes Zuhause“ hat Werkstatt in Ostrittrum eingerichtet

Kommentare