Kinder hatten Spaß im Freizeitpark

Sonnigen Ferientag genossen

Philine und Henrik hatten jede Menge Spaß auf dem Trampolin.

Doetlingen - OSTRITTRUM (cs) · Strahlender Sonnenschein und milde Temperaturen: Pünktlich zu den Osterferien ist das Wetter in Norddeutschland frühlingshaft. Langeweile muss bei den Schülern nicht aufkommen. Jede Menge Freizeitmöglichkeiten bieten sich an. Einige nutzten gestern das schöne Wetter für einen Ausflug in den Wild- und Freizeitpark Ostrittrum.

„Meine beste Freundin Vanessa war schon oft hier und hat mir gesagt, dass es mir hier bestimmt gut gefällt“, erzählt die zehnjährige Luisa. „Und sie hatte recht.“ Gemeinsam mit Vanessas Bruder Philipp (13) und den Großeltern machte sie sich von Langwedel (Kreis Verden) auf in Richtung Ostrittrum. Begeistert streicheln die Mädchen die Ziegen im Streichelzoo. „Das hier ist meine Lieblinsgziege – die knabbert immer an der Kleidung“, kichert die elfjährige Vanessa. Auch Hirsche habe sie schon gesehen, „und sogar ein freilaufendes Kaninchen“.

Auf 18 Hektar sind im Wild- und Freizeitpark über 500 Tiere zu sehen. „Es sind aber – wie der Name sagt – wilde Tiere. Und das soll auch so bleiben“, erklärt Juniorchefin Tanja Riesmeier. Hirsche, Wildschweine und Co. sind zwar zutraulicher, als völlig frei lebende Tiere – ihre natürliche Scheu vor Menschen haben sie aber noch nicht verloren.

Das weiß auch Philine, die siebenjährige Tochter von Tanja Riesmeier. Schließlich ist sie im Park zu Hause – und freut sich immer über neue Spielkameraden. Gestern vergnügte sie sich mit Henrik (7) aus Oldenburg auf einem Trampolin. Der Junge war gemeinsam mit seiner Oma Therese Koj im Wildpark. „Ich verbringe einen Tag mit ihm, weil er Ferien hat“, erzählt diese. Sie lässt sich die Sonne von einer Parkbank aus ins Gesicht scheinen – und ihr Enkel kann sich richtig austoben.

Das genießt auch Andrea Boning aus Westerburg. Mit ihren vier Kindern Lennard (10), Lisa (9), Finn (6) und Jette (2) hatte sie mittags spontan beschlossen, den Nachmittag in Ostrittrum zu verbringen. Mit dabei ist auch Großmutter Inge Pörtner. „Die Kinder können hier herumtoben, für sie ist das Schönste der Spielplatz“, erzählt Boning. Und sie selber hätte ein wenig Ruhe, könne entspannt die Sonne genießen.

Die „Überraschung in den Osterferien“, die Lennart zu seinem Geburtstag vor drei Tagen bekommen hatte, wurde gestern eingelöst. „Wir waren so lange nicht mehr hier, und mir war langweilig“, erzählt der frisch gebackene Zehnjährige, wie er auf die Idee zum Ausflug kam.

„Hier kann man die Kinder so schön laufen lassen“, finden auch Sylvia Schaar und Sandra Triphaus aus Kirchhatten. „Überall finden unsere Kinder Attraktionen, der wichtigste Boxenstopp ist aber beim Spielplatz.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Impfstoff fehlt und 2G-plus-Regel ab Mittwoch im Landkreis Oldenburg

Impfstoff fehlt und 2G-plus-Regel ab Mittwoch im Landkreis Oldenburg

Impfstoff fehlt und 2G-plus-Regel ab Mittwoch im Landkreis Oldenburg
Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen
Malteser setzen drittes mobiles Impfteam ein

Malteser setzen drittes mobiles Impfteam ein

Malteser setzen drittes mobiles Impfteam ein
Unfall auf A1: Autotransporter fährt auf Stauende auf - Autobahn bis in die Nacht gesperrt

Unfall auf A1: Autotransporter fährt auf Stauende auf - Autobahn bis in die Nacht gesperrt

Unfall auf A1: Autotransporter fährt auf Stauende auf - Autobahn bis in die Nacht gesperrt

Kommentare