Zweite Schulranzen-Party der LzO informierte rund um die Schule

„Sicherheit hat Vorfahrt“

+
Auf den richtigen Sitz kommt es an. Dabei half Wiebke Lenzschau dem fünfjährigen Enno (5) aus Dötlingen. ·

Wildeshausen - Von Andreas Henseler. Dinos, Pferde, Katzen, kleine Mäuse, und das alles viereckig, rechteckig oder oval und natürlich in jeder erdenklichen Farbe. Was das Design angeht, sind die Hersteller von Schulranzen breit aufgestellt.

Das wurde am Sonnabend im Rahmen der zweiten „Knax“-Schulranzen-Party in der Schalterhalle der Filiale der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) am Gildeplatz in der Wittekindstadt deutlich.

Während die Kinder vor allem darauf achten, wie ihre Schultasche aussieht, fragen sich Tausende von Eltern jedes Jahr, welcher Schulranzen der Richtige für ihr Kind ist, auf was sie beim Kauf achten müssen und was sonst noch für den Schulanfang von Bedeutung ist. Das Kaufhaus Schnittker am Markt präsentierte den künftigen Schulanfängern und deren Eltern die neusten Schulranzen und Rucksack-Modelle mit Zubehör zu attraktiven Vorzugspreisen. Daneben boten Wiebke Lenzschau und Petra Moormann eine Fachberatung an. Dabei gab es die Möglichkeit, die Schulranzen Probe zu tragen und den passenden Schulranzen für das Kind zu finden, denn nicht jeder Ranzen ist für alle Schüler der Richtige.

„Schulanfänger sind die Kleinsten und Schwächsten im Verkehr, und darum hat beim Schulranzen vor allem eins Vorfahrt: Die Sicherheit“, betonte Wiebke Lenzschau. Mit dem Schulbeginn stünde die dunkle Jahreszeit bevor, und es sei besonders wichtig, dass die Kinder auf dem Weg zur Schule von den Autofahrern auch wahrgenommen würden. So wurde den Eltern empfohlen, einen Schulranzen auszuwählen, der richtig leuchtet, wenn er von den Autolichtern angestrahlt wird.

Louis (5) aus Kirchhatten staunte am Stand vom Schuhhaus Melcher nicht schlecht, als er erfuhr, dass er die Schuhgröße 31 hat. Hier informierte Kira Bitter die Eltern über passgenaues Schuhwerk, während Ergotherapeut Arend Lönnecke die Konzentrationsfähigkeit der Kinder im Rahmen eines unterhaltsamen „Seefahrer-Patentes“ testete.

Für den richtigen Durchblick sorgten die Mitarbeiterinnen von Optiker Riedel bei einem Sehtest, während „Fahrrad Michel“ die neusten Drahtesel im Angebot hatte und Antworten zur Fahrsicherheit in Hülle und Fülle gab.

Schmökern war bei Jens Fröhlke von der Buchhandlung „bökers am Markt“ angesagt: Er hatte die neusten Kinderbücher und Lexika dabei. Für Unterhaltung sorgte der Ballonkünstler Carsten Rogmann, und bei Kassandra Groeneveld von den Maltesern konnten die Kleinen einen richtigen Rettungswagen unter die Lupe nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Werner krönt Leipzigs Premiere: Sieg bei Tottenham Hotspur

Werner krönt Leipzigs Premiere: Sieg bei Tottenham Hotspur

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Bomben, Kälte, Hunger: Syrien erlebt neues Flüchtlingsdrama

Bomben, Kälte, Hunger: Syrien erlebt neues Flüchtlingsdrama

Das BMW 2er GranCoupé im Test

Das BMW 2er GranCoupé im Test

Meistgelesene Artikel

Schulleiter Jan Pössel: „Die tägliche Arbeit wird anspruchsvoller“

Schulleiter Jan Pössel: „Die tägliche Arbeit wird anspruchsvoller“

Mehr als Blumen braucht es nicht

Mehr als Blumen braucht es nicht

„Ausbildungsreader“ gibt Orientierung

„Ausbildungsreader“ gibt Orientierung

Zu viel Gülle ausgefahren: Landwirt muss 6.000 Euro Strafe bezahlen

Zu viel Gülle ausgefahren: Landwirt muss 6.000 Euro Strafe bezahlen

Kommentare