Frauenchor und „de rietfiedeln“ bringen vor mehr als 180 Zuhörern maritimes Flair in das „Landhotel Rogge Dünsen“

Shantys sind Männersache? Mitnichten!

Die „Seebären“ Peter und Fiddi freuten sich mit den Konzertbesuchern auf die Lieder der Delme Shanty Singers.

Dünsen - Von Martin Siemer· Der riesige Andrang überraschte selbst die Organisatoren: Weit über 180 Freunde von Seemannsliedern drängten sich am Sonntagnachmittag in den Saal von „Blöchligers Landhotel Rogge Dünsen“. Sie alle wollten das maritime Benefizkonzert der Delme Shanty Singers hören, die sich in den Dienst des Kinderhilfswerks Unicef stellten. Der Veranstalter zeigte sich flexibel: Kurzerhand funktionierten Helfer auch den angrenzenden Wintergarten zum Konzertsaal um, ehe der musikalische Reigen mit leichter Verspätung begann.

Den Auftakt machten die beiden „Seebären“ Fiddi und Peter, die sich scheinbar zufällig auf dem Konzert trafen. „Ich liebe ja Shanty-Chöre, diese starken Männer mit ihren tollen Bärten“, schwärmte Peter. Fiddi belehrte ihn postwendend eines Besseren. Denn hinter den Delme Shanty Singers verberge sich ein reiner Frauenchor, einer von sechs weiblichen Shantychören in ganz Niedersachsen, wusste Fiddi. Nur ihr „Kapitän“, Chorleiter Erwin Wagner, und die Begleitmusiker vertreten gewissermaßen als „Quotenmänner“ im Ensemble das angeblich starke Geschlecht.

Lieder von Fernweh, Matrosen, Häfen und Seemannsbräuten gaben die Shanty-Damen in ihren rot-weißen Blusen zum Besten. Für Stimmung sorgten zusätzlich „de rietfiedeln“, eine Musikgruppe, die sich vor 25 Jahren aus einer Mixed-Volleyballgruppe gründete. Ein breit gefächertes Repertoire, das von alten Schlagern über plattdeutsche Lieder bis hin zu Gospel reichte, regte zum Schunkeln und Mitklatschen an. Das Publikum hatte sich mit dem Konzert nicht nur selbst belohnt, sondern ganz nebenbei auch ein gutes Werk getan: Der Erlös der Benefizveranstaltung fließt in das federführend von Unicef initiierte Projekt „Schulen für Afrika“ – und damit in die Lehrerausbildung, die Beschaffung von Schulmaterialien oder den Bau und die Instandhaltung von Schulen.

Alles in allem verlebten die Besucher einen genussvollen Nachmittag mit Musik, Kaffee und Kuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mögliche Minister unter Rot-Gelb-Grün

Mögliche Minister unter Rot-Gelb-Grün

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Meistgelesene Artikel

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen
Große Freude bei der SPD über das Bundestags-Wahlergebnis in Wildeshausen

Große Freude bei der SPD über das Bundestags-Wahlergebnis in Wildeshausen

Große Freude bei der SPD über das Bundestags-Wahlergebnis in Wildeshausen
Kirmes kommt doch noch nach Wildeshausen

Kirmes kommt doch noch nach Wildeshausen

Kirmes kommt doch noch nach Wildeshausen
Corona: Keine 3G-Pflicht mehr im Landkreis Oldenburg

Corona: Keine 3G-Pflicht mehr im Landkreis Oldenburg

Corona: Keine 3G-Pflicht mehr im Landkreis Oldenburg

Kommentare