Plattdeutscher Schwank im „Dreimädelhaus“

Senioren droht der „Nachtisch-Entzug“

Kirchseelte - Das „Dreimädelhaus“ in Kirchseelte wird am Sonnabend, 2. Februar, zum Schauplatz einer Theateraufführung in plattdeutscher Sprache. Die Speelkoppel Hoyerswege gibt ab 20 Uhr den Schwank „Wehe, wenn de nüms stoppt“ zum Besten – in Kombination mit einem Buffet, an dem sich die Gäste ab 18 Uhr stärken können. Eine weitere Vorstellung an selber Stelle folgt tags darauf ab 16 Uhr; Kaffee und Kuchen gibt es bereits ab 15 Uhr.

Karten sind unter der Rufnummer 04206/831 zu bekommen. Die Komödie spielt in einem Seniorenheim, das in wirtschaftliche Nöte geraten ist. Die finanzielle Lage ist derart miserabel, dass die Bewohner fürchten müssen, keinen Nachtisch mehr bei den Mahlzeiten serviert zu bekommen! Da ist guter Rat teuer.  Heimleiter Heinz Steglitz versucht sich als Marketingstratege und Regisseur: Er dreht einen Werbefilm – in der Absicht, finanzkräftige Investoren zu ködern. Eine Herausforderung für die Bewohner und Mitarbeiter, die sich – natürlich ohne Gage – als Darsteller in diversen Rollen behaupten sollen... · boh

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Mit diesen Kartoffeltricks kochen Sie die Knolle noch leckerer

Mit diesen Kartoffeltricks kochen Sie die Knolle noch leckerer

BIB Syke 2020 - der Donnerstag auf der Berufsinformationsmesse

BIB Syke 2020 - der Donnerstag auf der Berufsinformationsmesse

Karneval gestartet - Gedenken an die Opfer von Hanau

Karneval gestartet - Gedenken an die Opfer von Hanau

Meistgelesene Artikel

Mehr als Blumen braucht es nicht

Mehr als Blumen braucht es nicht

Zu viel Gülle ausgefahren: Landwirt muss 6.000 Euro Strafe bezahlen

Zu viel Gülle ausgefahren: Landwirt muss 6.000 Euro Strafe bezahlen

Minister Lies kommt zum Klimaschutzforum

Minister Lies kommt zum Klimaschutzforum

Der Run kann starten: Vermarktung von Bauplätzen in Brettorf beginnt

Der Run kann starten: Vermarktung von Bauplätzen in Brettorf beginnt

Kommentare