Kosten für den Bau 500 000 Euro günstiger / Anschluss an Fernwärmeleitung erfolgt bald / Eröffnung im September

Schwimmbadtechnik zu 85 Prozent fertig

Das kleine Becken wurde bereits gefliest, als die Gäste den Bau besichtigten. ·
+
Das kleine Becken wurde bereits gefliest, als die Gäste den Bau besichtigten. ·

Wildeshausen - Bis zum Anbaden ist es noch ein wenig hin. Im September dürfte das neue Wildeshauser Kurbad im Krandel eröffnet werden. Dennoch konnte Bürgermeister Kian Shahidi gestern die ersten Gäste begrüßen. Sie hatten allerdings noch keine Badehose eingepackt.

Im Rahmen des Behördenleitertreffens zeigten Planer Udo Janßen und Bauleiter Wolfgang Franz den Fortschritt des Neubaus. Und der kann sich sehen lassen. „Die Technik ist zu 85 Prozent fertig“, so Janßen. Dazu gehören Pumpenanlage, Beckenverrohrung und Heizungstechnik. Auch der Anschluss an die Fernwärmeleitung ist soweit gelegt. Das Blockheizkraftwerk am Klärwerk ist ebenfalls einsatzbereit. Es fehlt nur noch die Trasse, doch auch diese wird gerade ausgehoben.

„Wir legen eine Punktlandung hin“, so Janßen. „Der Bauherr war aber auch sehr diszipliniert.“ Das Bad war mit einer Nettosumme von 7,13 Millionen Euro berechnet. Aller Voraussicht nach liegt der Preis bei 6,63 Millionen Euro. Dazu kommen 660 000 Euro für das Wärmeverbundsystem.

Mit den Kosten nichts zu tun hat der nicht genehmigte Vorsteuerabzug, der die Stadt 600 000 Euro mehr kostet, weil die Summe nicht zurückerstattet wird.

In diesen Tagen beginnt auch die Gestaltung der Außenanlagen. Das Freibad ist später durch das Hallenbad und von außen erreichbar – je nach Witterungslage. Im Empfangsbereich wird zu den normalen Öffnungszeiten eine Kasse mit Personal besetzt sein, das auch Auskünfte erteilt. · dr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Oldenburg: 164 Personen in Quarantäne

Coronavirus im Landkreis Oldenburg: 164 Personen in Quarantäne

Corona: Eine Person ist schon wieder gesund

Corona: Eine Person ist schon wieder gesund

Johanneum rüstet weiter auf

Johanneum rüstet weiter auf

Einkaufshilfe für Harpstedter startet

Einkaufshilfe für Harpstedter startet

Kommentare