Schwer verletzt: Lkw-Fahrer rast in Stau-Ende

+
Nahezu ungebremst krachte der slowakische Mann mit seinem Lkw in einen anderen Laster.

Groß Ippener - Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich heute gegen 13.30 Uhr auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Osnabrück ereignet. Stundenlang kam es zu Verkehrsverzögerungen.

Offensichtlich sah ein 57-jähriger Lastwagenfahrer das Stau-Ende zwischen den Anschlussstellen Groß Ippener und Wildeshausen-Nord zu spät, so die Polizei. Nahezu ungebremst sei der slowakische Mann mit seinem Lkw in einen anderen Laster gekracht, dessen Fahrer langsam an das Stau-Ende heranfuhr. Der 57-Jährige wurde bei der Kollision in seinem Führerhaus eingeklemmt. Die Feuerwehr musste ihn befreien. Anschließend wurde der Schwerstverletzte mit einem Rettungshubschrauber in ein Bremer Krankenhaus geflogen. Der andere Lkw-Fahrer, ein 51-Jähriger aus dem Kreis Siegen, wurde durch den Aufprall leicht verletzt und von Rettungskräften behandelt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 120.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Meistgelesene Artikel

Frauenhaus derzeit voll belegt

Frauenhaus derzeit voll belegt

Müll in der Landschaft, E-Scooter bei Unfall zerstört

Müll in der Landschaft, E-Scooter bei Unfall zerstört

Susanne Mittag kritisiert Fleischindustrie

Susanne Mittag kritisiert Fleischindustrie

„Die Dankbarkeit gegenüber den Sattmachern kam abhanden“

„Die Dankbarkeit gegenüber den Sattmachern kam abhanden“

Kommentare