Hegering Harpstedt: Uwe Mahlstedt ist neuer Revierobmann für Beckeln

Schwarzwild auf dem Vormarsch

Der Vorsitzende der Jägerschaft Oldenburg-Delmenhorst, Helmut Blauth (links), und Hegeringleiter Rudolf Alfken (rechts) gratulierten den Geehrten Cord-Georg Weidenhöfer (4.v.l.), Peter Huntemann (3.v.r.) und Joachim Riegel (2.v.r.). Günter Rohlfs (2.v.l.) vertritt den Hegering Harpstedt nun im Seniorenbeirat. Uwe Mahlstedt (3.v.l.) fungiert als neuer Revierobmann für Beckeln.

Harpstedt - KLEIN IPPENER/HARPSTEDT (ll) · Großes Interesse fand am Donnerstag in „Hackfeld‘s Dorfkrug“ in Klein Ippener die Gehörnschau anlässlich der Generalversammlung des Hegerings Harpstedt.

Kreisjägermeister Erich Kreye lobte die hervorragende Präsentation der 220 Ausstellungsstücke. Er übte aber auch Kritik: „Hier passt das Gehörn nicht zum Unterkiefer.“ Bei einer anderen Trophäe könne das Erlegedatum nicht stimmen. Ein Sonderlob zollte Kreye der Bläsergruppe, die den Streckenbericht mit Signalen umrahmte. Hegeringleiter Rudolf Alfken streifte in seinem Jahresrückblick ein Referat von Peter Huntemann über die „Krähenbejagung“, sprach die Anregung der Landesjägerschaft über das Anlegen von Lerchenfenstern an, rief dazu auf, sich mehr an der Taubenjagd zu beteiligen, und gab bekannt, dass Norbert Hüler-Grahl jetzt Ansprechperson für das Info-Mobil sei.

Detailliert ging er auf die im abgelaufenen Jahr zur Strecke gebrachten Kreaturen ein: Beim Damwild, das vermehrt im Revier Dehmse auftritt, waren dies 146 Tiere (elf mehr als 2008/09) und beim Rehwild 604 (+57, davon 183 Stück Fallwild). Das Schwarzwild sei weiter auf dem Vormarsch und inzwischen mehr in den nördlichen Bereichen anzutreffen, hieß es. 162 Wildschweine wurden erlegt, zehn mehr als im Vorjahr. 381 Hasen brachten die Waidmänner zur Strecke, 60 weniger als im Vorjahr. Was das Raubwild angeht, so ergibt sich ein uneinheitliches Bild. Der Streckenbericht weist 23 Füchse weniger als 2008/09 aus, aber elf Dachse mehr (insgesamt 29). Nachfolgend weitere Zahlen im Telegrammstil. Baummarder: zwei insgesamt (–7), Steinmarder: 27 (–5), Iltisse: 17 (+3), Federwild/Fasanen: 667 (+1), Rebhühner: 14 (–8), Wildtauben: 1 011 (+173), Schnepfen: 43 (unverändert), Wildenten: 322 (–41), Wildgänse: 6 (+2), Möwen: 3 (unverändert), Krähen und Elstern: 581 (–23). Die Gesamtstrecke umfasste 4 483 Stück Wild (4 387 im Vorjahr).

Kassenwart Peter Panning vermeldete, dass rund 10 400 Euro an Ausgaben etwa 20 400 Euro an Einnahmen gegenüber standen. „Die Zahlen blenden aber“, sagte er, denn: „Die Beiträge von gut 9 000 Euro an den Deutschen Jagdverband, die Landes- und Kreisjägerschaft sind noch nicht abgebucht.“ Aktuell hat der Hegering Harpstedt 220 Mitglieder in seinen Reihen. Kreisjägermeister Erich Kreye ging auf die Fallwildstatistik ein. Im Raum Harpstedt mit der größten bewaldeten Fläche habe es im vergangenen Jahr 350 registrierte Unfälle gegeben, davon über die Hälfte mit Wildbeteiligung. Sehr oft passierten Wildunfälle in der Dämmerung.

Nach 18 Jahren gab Helmut Sander seine Aufgaben als Revierobmann für Beckeln ab. Uwe Mahlstedt trat die Nachfolge an. Karl Landwehr schied als Delegierter für den Seniorenbeirat der Samtgemeinde Harpstedt aus. Günter Rohlfs nahm seinen Platz in dieser Funktion ein. Für 50 Jahre Mitgliedschaft im Hegering wurde Bernhard Müller mit Urkunde und Ehrennadel in Abwesenheit geehrt. Seit 40 Jahren hält Joachim Riegel der Jägerschaft die Treue. Seit 25 Jahren gehören Cord-Georg Weidenhöfer, Peter Huntemann und Artur Gerkens (ebenfalls abwesend)

dem Hegering Harpstedt an.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Betrunkener Fahrer rast gegen Baum

Betrunkener Fahrer rast gegen Baum

Betrunkener Fahrer rast gegen Baum
Kinder kümmern sich um Naturschutz: Totholz für mehr Leben im Wald in Wildeshausen

Kinder kümmern sich um Naturschutz: Totholz für mehr Leben im Wald in Wildeshausen

Kinder kümmern sich um Naturschutz: Totholz für mehr Leben im Wald in Wildeshausen
Mutmaßliche Geschäftemacherei ärgert die Ehrenamtlichen

Mutmaßliche Geschäftemacherei ärgert die Ehrenamtlichen

Mutmaßliche Geschäftemacherei ärgert die Ehrenamtlichen
Hilfeleistung nach Unfall

Hilfeleistung nach Unfall

Hilfeleistung nach Unfall

Kommentare