15 Schüler und Fahrer können sich retten

Schulbus komplett ausgebrannt

Oldenburg - WARDENBURG · Komplett ausgebrannt ist gestern Nachmittag ein Linienbus an der Oldenburger Straße (L 870) in Wardenburg. Glück hatten dabei die 15 mitfahrenden Schulkinder sowie der Fahrer des Gelenkbusses – sie konnten sich aus dem Fahrzeug retten und blieben unverletzt.

Um 13.50 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei informiert. Der Linienbus, der nach Polizeiangaben 15 Jungen und Mädchen von weiterführenden Wildeshauser Schulen nach Wardenburg transportierte, war im Heck im Bereich des Motors in Brand geraten. Schüler bemerkten den Qualm und informierten den Fahrer, so dass dieser den Bus nahe der Kreuzung Litteler Straße anhalten konnte und noch alle rechtzeitig aus dem Fahrzeug kamen. Das Feuer hat sich dann auf den gesamten Bus ausgeweitet. Kräfte der alarmierten Ortsfeuerwehren aus Wardenburg und Littel löschten den Brand, konnten einen Totalschaden aber nicht verhindern.

Während der Bergungsarbeiten mit zwei Autokranen musste die Oldenburger Straße zwischen Litteler Straße und Einmündung Friedrichstraße komplett gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Ihren Oldie mit Stern fuhr einst Heinz Schenk

Ihren Oldie mit Stern fuhr einst Heinz Schenk

Ihren Oldie mit Stern fuhr einst Heinz Schenk
Insgesamt 65 Corona-Fälle in benachbartem Schlachtbetrieb

Insgesamt 65 Corona-Fälle in benachbartem Schlachtbetrieb

Insgesamt 65 Corona-Fälle in benachbartem Schlachtbetrieb
Große Trauer um Carsten Bruhns

Große Trauer um Carsten Bruhns

Große Trauer um Carsten Bruhns
Staffelgeschosse nicht mehr möglich

Staffelgeschosse nicht mehr möglich

Staffelgeschosse nicht mehr möglich

Kommentare