Neerstedter wollen Veranstaltung beleben / Ehrungen

Schützenfest in den August verlegt

Die Geehrten des Schützenvereins Neerstedt: (v.l.) Werner Hohnholt, Günther Steenken, Heinrich Schulenberg, Dieter Hollmann und Helmut Kläner.

Neerstedt - (ll) · Der Schützenverein Neerstedt löst sich von einer uralten Tradition und verschiebt sein Schützenfest: Statt wie bisher an Pfingsten wird künftig am vierten Sonntag im August gefeiert.

Diese einschneidende Veränderung im Veranstaltungskalender des Schützenvereins war das zentrale Thema während der Generalversammlung am Samstagabend in der Schießhalle, wo es zu einer regen Diskussion unter den 56 anwesenden Mitgliedern kam. Am Ende wurde dem Antrag auf Verlegung des Schützenfestes bei 45 Ja- und neun Gegenstimmen sowie zwei Enthaltungen zugestimmt.

Grund für die Änderung ist, dass das Schützenfest, das bisher über Pfingsten an zwei Tagen über die Bühne ging, sich „ausgelebt“ habe. Die Besucherzahlen seien in den vergangenen Jahren zurück gegangen. Darunter habe nicht nur die Stimmung gelitten, auch die Einnahmen deckten nicht mehr die Kosten – das Fest wurde zu einem reinen „Zusatzgeschäft“. Mit der jetzigen Bündelung der Proklamationen der verschiedenen Königshäuser an einem Tag und dem attraktiven Beiprogramm erhofft man sich im Vorstand, dem Schützenfest neues Leben einzuhauchen und an die Blütezeiten der 80-er und 90-er Jahre anzuknüpfen. Durch die Verlegung des Schützenfestes verlängern sich nun zwangsläufig die Regentschaftszeiten der Majestäten um ein Vierteljahr.

Positiv fiel am Sonnabend der Bericht von Kassenwartin Heike Kuban aus. Die Mitgliedsbeiträge bleiben konstant. Eine weitere frohe Botschaft konnte sie der Versammlung mitteilen: „Das Darlehn für die Schießhalle läuft im März 2013 aus“. Die Mitgliederbewegung hielt sich die Waage. Vier Eintritten stehen vier Austritte gegenüber, so dass der Verein weiterhin über eine Gesamtstärke von 269 Mitgliedern verfügt.

Die Damenabteilung besteht 2010 30 Jahre. Entsprechend wird dieser „runde“ Geburtstag gewürdigt und natürlich auch gefeiert. Einen Rahmen hierfür bietet der traditionelle Empfang auf der Residenz der abdankenden Damen-Königin Inka Drieling.

Das Jahr 2010 ist das Jahr der Jubiläen. Allein 21 Mitglieder waren es, die für 25 Jahre treue Mitgliedschaft zum Neerstedter Schützenverein geehrt wurden. Für 40-jährige Mitgliedschaft zum Teil in Abwesenheit wurden Friedhard Wiechers, Heinrich Schulenberg, Friedel Schulenberg, Helmut Kläner, Kurt Börries, Egon Strudthoff und Heino Grashorn ausgezeichnet. Ein halbes Jahrhundert dem Verein die Treue gehalten haben Dieter Hollmann, Werner Hohnholt (Brake), Werner Hohnholt (Rhade), Heino Hohnholt (Bergedorf), Heinz Munderloh, Richard Feldhaus und Günther Steenken.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was Jugendliche über K.o.-Tropfen wissen sollten

Was Jugendliche über K.o.-Tropfen wissen sollten

Das sind die neuen Motorräder für 2020

Das sind die neuen Motorräder für 2020

Auf der Spur des Weihrauchs im Oman

Auf der Spur des Weihrauchs im Oman

Wie werde ich E-Commerce-Kaufmann/frau?

Wie werde ich E-Commerce-Kaufmann/frau?

Meistgelesene Artikel

Bauschutt unter dem Parkplatz

Bauschutt unter dem Parkplatz

Herbstwetter begleitet Weihnachtsmarkt

Herbstwetter begleitet Weihnachtsmarkt

Klaus Stark in der Rolle der Fortuna

Klaus Stark in der Rolle der Fortuna

„Ihr seid eine Risikogruppe“

„Ihr seid eine Risikogruppe“

Kommentare