Mehr als 100 Besucher in zwei Vorstellungen / Fortsetzung folgt am 30. August

Scheunenkino legt guten Start hin

+
„Drachenzähmen leicht gemacht“ hieß der Animationsfilm, der zum Auftakt des Colnrader Scheunenkinos am Montag zu sehen war. Die sommerliche Hitze lud nicht unbedingt zu einem cineastischen Vergnügen ein; trotzdem gingen rund 50 Karten für die Kindervorstellung weg. ·

Colnrade - Masha Fäskorn wird in Colnrade längst mit Handschlag begrüßt. Die sympathische Filmvorführerin vom Mobilen Kino Niedersachsen kommt alle Jahre wieder im Sommer an zwei Tagen in Schliehe-Diecks‘ Scheune, um dort dem Scheunenkino mit zum Erfolg zu verhelfen.

Während der Vorstellungen für Kinder geht sie in der Pause mit den Mädchen und Jungen auf den Dorfplatz und bereitet ihnen mit Spielen ein kurzweiliges Vergnügen. So auch am Montagnachmittag: „Drachenticker“ stand auf dem Programm. Masha Fäskorn hatte dieses Spiel nicht ohne Grund gewählt, passte es doch ausgezeichnet zu dem Animationsstreifen „Drachenzähmen leicht gemacht“ in der Kindervorstellung. „Kenn ich! Hab‘ ich schon zweimal gesehen“, erwiderte ein Steppke, als Inge Heinzl aus dem Kino-Team nach der Begrüßung den Film ankündigte und den Inhalt kurz umriss: „Es geht um einen Wikingerjungen, der einen Drachen mit Namen Ohnezahn zähmt“, sagte sie.

Zunächst aber flimmerte für etwa fünf Minuten „Mobile“ über die Leinwand. Das Vorurteil einiger Mädchen und Jungen, Vorfilme seien grundsätzlich öde, bestätigte sich nicht. Das junge Publikum amüsierte sich königlich. Rund 50 Karten waren weggegangen. 60 Besucher hätten einen Platz bekommen können. Angesichts hochsommerlichen Wetters stand vielen Kindern und Jugendlichen womöglich eher nach einem feucht-fröhlichen Vergnügen im Rosenfreibad der Sinn. Die kleinen Cineasten, die nach Colnrade kamen, bereuten diese Entscheidung gleichwohl nicht. Sie schwitzten in der Scheune keineswegs um die Wette, denn dort herrschte eine angenehme Kühle.

Die Abendvorstellung für Erwachsene war mit gut 55 Besuchern nahezu ausverkauft. Inge Schliehe-Diecks zeigte sich mit dem Echo sehr zufrieden. Der gezeigte Film, die Tragikomödie „Männer al dente“, sei sehr gut angekommen. Bis nach 23 Uhr hätten Besucher noch draußen an Tischen beisammen gesessen und den Abend in gemütlicher Runde ausklingen lassen.

Seine Fortsetzung findet das Scheunenkino am 30. August, dann wiederum mit zwei Vorstellungen. Der Kinderfilm „Die drei ??? und das verfluchte Schloss“ ist bereits ausverkauft. Für die 20-Uhr-Abendvorstellung sind Karten bei der Tankstelle Möller oder im Gartencafé Schliehe-Diecks zu haben. Fans schrägen und skurrilen Humors dürften an dem ausgewählten Film „Adams Äpfel“ ihre helle Freude haben. · boh

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Deutschland etwas besser, aber "mäßig" im Klima-Ranking

Deutschland etwas besser, aber "mäßig" im Klima-Ranking

Fotostrecke: Krise mal Krise sein lassen - Werder feiert Weihnachten

Fotostrecke: Krise mal Krise sein lassen - Werder feiert Weihnachten

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Meistgelesene Artikel

Aldi-Neubau mit Feuerwehrsirene auf dem Dach

Aldi-Neubau mit Feuerwehrsirene auf dem Dach

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

Bauschutt unter dem Parkplatz

Bauschutt unter dem Parkplatz

„Einbruch“ ins Feuerwehrhaus

„Einbruch“ ins Feuerwehrhaus

Kommentare