Vorboten von Halloween während einer gruseligen Lesenacht in der Bücherei spürbar

Schaurig-schönes Vergnügen

Im Zeichen von Halloween stand die Ferienspaß-Lesenacht mit Elke Lischkowitz und Hilke Harms (hinten r.).

Harpstedt - Von Harald Kellmann„Das war Spitze!“, lautete das einhellige Fazit nach einer Lesenacht, die rund 20 Kinder im Alter von acht bis zehn Jahren von Freitag auf Sonnabend in der Harpstedter Samtgemeindebibliothek erlebten und die nachhaltige Eindrücke hinterließ. Die Veranstaltung zählte zu den letzten Angeboten im Rahmen des Herbstferienspaßprogramms von Jugendpflege und Jugendring und erwies sich einmal mehr als Renner unter den Kids.

Büchereileiterin Elke Lischkowitz und ihre Kollegin Hilke Harms unternahmen so einiges, um den Jungen und Mädchen ein kurzweiliges und auch ein wenig gruseliges Vergnügen zu bereiten. Die Vorboten von Halloween  machten in Form schauriger Verkleidungen und „Spinnen“ im Gesicht auf sich aufmerksam. Das Abendessen drohte reichlich unappetitlich zu werden, aber tatsächlich verbargen sich hinter den „abgeschnittenen, mit Blut und Eiter garnierten Fingern mit abgebrochenen Fingernägeln“, die angekündigt waren, leckere – harmlose – Hot Dogs. Der furchteinflößende Name des Gaumenschmauses konnte den Appetit der Gruppe erwartungsgemäß nicht zügeln. Im Vorlesespiel „Bücher-Bingo“ und beim Spiel „Tick-Tack-Bombe“ verging die Zeit wie im Fluge. Mit Beginn der „Geisterstunde“, um Mitternacht, sangen die Kinder ein Ständchen für Isabell, die acht Jahre alt geworden ist und auch ein kleines Geschenk überreicht bekam. Einige Kinder verspürten in der Lesenacht überhaupt keine Lust auf Nachtruhe. Noch um 5 Uhr früh war Gekicher zu vernehmen.

Doch der Wecker kannte kein Pardon. Und um 8 Uhr schallten bereits aktuelle Hits aus der „Konserve“ bis in die hintersten Winkel der Schlafsäcke.

Nach dem Frühstück nahmen die Eltern ihre Kinder wieder in Empfang.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus

Infos zu Bränden für Australien-Urlauber

Infos zu Bränden für Australien-Urlauber

Richtig Hilfe holen mit dem Smartphone

Richtig Hilfe holen mit dem Smartphone

Meistgelesene Artikel

39-Jähriger bedroht seine Mitbewohnerin - dann rückt das SEK an

39-Jähriger bedroht seine Mitbewohnerin - dann rückt das SEK an

Neubau am Marktplatz: Start 2020

Neubau am Marktplatz: Start 2020

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

Gerda Löschen prägte jahrelang die Wildeshauser Zeitung

Gerda Löschen prägte jahrelang die Wildeshauser Zeitung

Kommentare