Kirchengemeinde feiert mit etwa 25 Gästen die erste von vier Andachten im Rahmen des „Lebendigen Adventskalenders“

Ruhepol inmitten des Adventstrubels

Nach der Andacht wurden bei einem Becher Glühwein noch nette Gespräche geführt.

Dötlingen - Zu einem Ruhepol inmitten des hektischen vorweihnachtlichen Trubels wurde gestern Abend die St.-Firminus-Kirche für etwa 25 Besucher. Im Rahmen einer Adventsandacht öffnete die Kirchengemeinde das erste Türchen des „Lebendigen Adventskalenders“.

Anlässlich des kleinen Jubiläums – der „Lebendige Adventskalender“ geht in diesem Jahr in die fünfte Runde – hat die Kirchengemeinde insgesamt vier Adventsandachten, immer mittwochs ab 18 Uhr, geplant. Die erste gestaltete gestern Pastorin Claudia Hurka-Pülsch. „Unsere Andachten sollen geprägt sein von Stille- und Meditationsphasen“, erklärte sie. Dementsprechend ruhig ging es auch in der Kirche zu – und zwischendurch wurde es sogar dunkel. Nur das Kerzenlicht erhellte noch das Gotteshaus.

„Wie wichtig Licht uns ist, merken wir oft erst, wenn es dunkel ist“, so Pastorin Hurka-Pülsch. „Licht vertreibt die Finsternis. Mit Licht verlängern wir den Tag, unsere Arbeitszeit und Freizeit. Um zu leben, brauchen wir Licht.“ Doch es gebe auch Licht, das man nicht selbst anzünden könne – „das Licht, das die Nacht in unseren Herzen zum Tag macht“. In der Adventszeit sei es aber da.

Was Advent eigentlich bedeutet hatte Hurka-Pülsch zuvor erläutert: „Es ist die Vorbereitungszeit zur Ankunft eines Königs.“ Und diese zelebrierten die Besucher ganz in Ruhe mit Liedern, Gebeten und netten Gesprächen bei einer Tasse Glühwein im Anschluss an die Andacht.

Das heutige Türchen des „Lebendigen Adventskalenders“ öffnet sich um 18 Uhr bei der Familie Martens an der Iserloyer Straße 41 in Iserloy.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Mit gefälschten Impfpässen aufgefallen

Mit gefälschten Impfpässen aufgefallen

Mit gefälschten Impfpässen aufgefallen
Horror-Unfall auf der A 1 bei Wildeshausen: Ex-Profiboxer muss in Haft

Horror-Unfall auf der A 1 bei Wildeshausen: Ex-Profiboxer muss in Haft

Horror-Unfall auf der A 1 bei Wildeshausen: Ex-Profiboxer muss in Haft
Kommt ein Hofladen in die alte Fleischerei Tonn?

Kommt ein Hofladen in die alte Fleischerei Tonn?

Kommt ein Hofladen in die alte Fleischerei Tonn?
Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen

Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen

Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen

Kommentare