Landjugend Dötlingen schickt den Froschkönig zum Ganderkeseer Fasching

Rollender Märchensee nimmt Gestalt an

+
Mariana Alterbaum und Dietz Wiechers (oben) sowie Bianca Klaener, Insa Kuhlmann, Henrik Wilkens und Dominika Alterbaum (unten v.l.) arbeiten eifrig am Faschingswagen. ·

Dötlingen - Noch sieht der gut zehn Meter lange Anhänger, der in der Halle auf dem Hof Wilkens in Amelhausen steht, etwas unansehnlich aus. Auf der Ladefläche findet sich eine Holzkuh, Bretter und Bohlen liegen übereinander. Das soll sich schnell ändern.

Bis zum Faschingsumzug am 9. Februar in Ganderkesee wollen die Mitglieder der Dötlinger Landjugend den Wagen in eine Burg samt See verwandeln – in die Kulisse für ihr Motto „Quakst Du noch oder küsst Du schon?“.

Das Thema ist an das Märchen vom Froschkönig angelehnt. Dementsprechend werden die männlichen Mitglieder der Landjugend in Froschkostümen über den Faschingsring hüpfen. Die Mädels kommen hingegen als edle Prinzessinnen.

„Neben dem Froschkönig hatten wir noch das Thema ‚Matrosen' zur Auswahl“, erzählt Bianca Klaener. Sie ist in diesem Jahr gemeinsam mit Insa Kuhlmann für den Faschingswagen verantwortlich. Über Facebook hatten die Mitglieder über die beiden Vorschlage abgestimmt. „Es gab sogar eine eigene Facebook-Gruppe dazu“, sagt Kuhlmann.

52 Mitglieder der Landjugend werden am Sonnabend, 9. Februar, beim großen Faschingsumzug auf dem Wagen mitfahren. „Die passen alle auf den Anhänger“, weiß Henrik Wilkens, der am Sonnabend gemeinsam mit Mariana und Dominika Alterbaum, Dietz Wiechers sowie Klaener und Kuhlmann an der Kulisse werkelte. Bei diesem zweiten Arbeitseinsatz versahen sie den Anhänger unter anderem mit ansehnlichen Tapeten.

„Die Dekoration und die Ausstattung haben wir schon vorher angefertigt“, erzählt Mariana Alterbaum. Sie ist eine erfahrene Faschingswagenbauerin, war sie doch vor zwei Jahren für den damals noch kleineren Anhänger verantwortlich. Zur Dekoration gehören unter anderem Seerosen und kleine Frösche, die an den Seiten des Wagens befestigt werden. Viel mehr will die Baugruppe aber noch nicht verraten. Auch nicht, wie die Froschkostüme aussehen. „Sonst ist ja die Überraschung weg.“

Am Sonntag, 3. Februar, soll der Faschingswagen fertiggestellt werden. „Wir treffen uns ab 14 Uhr auf dem Hof Wilkens, um den Feinschliff vorzunehmen“, kündigt Mariana Alterbaum an. · msi

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Acht Tote durch Schüsse in Hanau

Acht Tote durch Schüsse in Hanau

Werner krönt Leipzigs Premiere: Sieg bei Tottenham Hotspur

Werner krönt Leipzigs Premiere: Sieg bei Tottenham Hotspur

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Bomben, Kälte, Hunger: Syrien erlebt neues Flüchtlingsdrama

Bomben, Kälte, Hunger: Syrien erlebt neues Flüchtlingsdrama

Meistgelesene Artikel

Wenn der Poet verzweifelt

Wenn der Poet verzweifelt

SC Dünsen erhöht Spartenbeiträge

SC Dünsen erhöht Spartenbeiträge

Schulleiter Jan Pössel: „Die tägliche Arbeit wird anspruchsvoller“

Schulleiter Jan Pössel: „Die tägliche Arbeit wird anspruchsvoller“

Mehr als Blumen braucht es nicht

Mehr als Blumen braucht es nicht

Kommentare