Landkreis feiert Vollendung des Rohbaus für Kreishaus-Erweiterung / Betriebs-Kinderkrippe gefördert

Richtfest weckt die Vorfreude

Landrat Frank Eger (vorn links) legte letzte Hand an, ehe der Kran den von den Nachbarn gebundenen Richtkranz in die Höhe hievte.

Landkreis - (ck) · Schneller geht's kaum: Nicht mal sechs Monate nach dem Baubeginn für den neuen Flügel des Kreishauses mit seinen 74 zusätzlichen Büros liegen schon die Dachpfannen auf dem dreigeschossigen Komplex an der Delmenhorster Straße in Wildeshausen. Da kam selbst der Richtkranz nicht hinterher. Seit gestern „krönt“ er aber den Erweiterungsbau. Bis zum Einzug in das etwa 4,5 Millionen Euro teure Gebäude dauert es zwar noch ein halbes Jahr, aber schon während des Richtfestes vor mehr als 100 Gästen dankte Landrat Frank Eger allen beteiligten Planern und Handwerkern „für die Spitzenarbeit, die sie hier leisten“.

In dieses Lob schloss er auch Ludger Krone vom Amt „Hochbau und Schulen“ ein, der maßgeblich für die Planung verantwortlich gezeichnet hatte.

Das gestrige Richtfest sah Eger als einen Grund zum Feiern für alle Mitarbeiter der Kreisverwaltung an, denn „dieser Neubau bedeutet für alle erhebliche Verbesserungen“. In den vergangenen Jahren mussten die Ämter verschiedene Arbeitsbereiche auslagern. Diese sollen nun künftig zentral gebündelt werden.

Und manche Eltern aus dem Kollegenkreis dürfen sich auf eine Erleichterung der ganz anderen Art freuen: Denn der Landrat erinnerte an die in einem separaten Bereich des Erdgeschosses eingeplante Kinderbetreuung auf 174 Quadratmetern mit zwei Gruppenräumen. Ein Teil dieser Ausgabe, die Eger als Pluspunkt im Wettbewerb der Kommunen um qualifizierte Fachkräfte sieht, ist seit Donnerstag auch offiziell abgesichert. Denn das Land erteilte seine Zusage über die Fördermittel von 217 500 Euro für die Betreuung von Kindern im Alter von unter drei Jahren.

Gleichzeitig erläuterte Eger, warum die Dachdecker bereits so mächtig „rangeklotzt“ hätten: „Wir müssen das Wetter ausnutzen, denn wir wollen auf diesem Dach möglichst noch in diesem Jahr die Photovoltaikanlage installieren.“ Denn natürlich sollen die Module schnell ans Netz gehen, damit der Landkreis noch die für dieses Jahr geltende Einspeisevergütung bekommt.

Gestern jedoch stand dort oben Zimmerermeister Stefan Balgenort im Mittelpunkt des Interesses. Der Chef der Zimmerei Balgenort aus Hemmelte hielt höchstpersönlich den Richtspruch: „Ein schönes Werk ist uns gelungen, gar stattlich steht das Bauwerk da, so frei und leicht und ungezwungen, wie besser ich es nirgends sah“, rief er zur Menge hinunter. „Ein solches Werk kann nur geschehen, wenn jeder brav an seiner Stelle und alle fest zusammenstehen – Meister, Lehrling und Geselle. Und allen lohnt nach herbem Werken, nach altem Brauch das Richtfest heute. Wo sie mit Speis' und Trank sich stärken, die Maurer und die Zimmerleute.“

So kam es dann auch in der Kantine des Kreishauses, die ebenfalls eine Erweiterung bekam – allerdings nur für diesen Tag in Form eines Zelts. Dort feierten auch viele Verwaltungskollegen mit. „Manche von ihnen können den Einzug schon nicht mehr erwarten“, wusste Frank Eger. „Einige waren schon mal am Wochenende drin, um sich ihre Büros auszusuchen.“ Die Nachbarn, die den Richtkranz gebunden hatten, konnte er also beruhigen: „Wenn sie bei Dunkelheit irgendwelche Gestalten über die Baustelle schleichen sehen, muss das nichts Schlimmes bedeuten!“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“
Mehrere Tiere gestorben: Veterinäramt verbietet Pferdehaltung

Mehrere Tiere gestorben: Veterinäramt verbietet Pferdehaltung

Mehrere Tiere gestorben: Veterinäramt verbietet Pferdehaltung
Rohbau ohne klassischen Dachstuhl

Rohbau ohne klassischen Dachstuhl

Rohbau ohne klassischen Dachstuhl
Neue Chefs an der Hauptschule Wildeshausen: Postbote und Anwalt als Rektoren-Duo

Neue Chefs an der Hauptschule Wildeshausen: Postbote und Anwalt als Rektoren-Duo

Neue Chefs an der Hauptschule Wildeshausen: Postbote und Anwalt als Rektoren-Duo

Kommentare