Ansonsten Asphalt-Überzug für Kreisstraße 242 / Arbeiten fast im Zeitplan

Im „Rampenbereich“ weicht Beton

Vor und hinter der Autobahn-Brücke weicht der Beton der Kreisstraße.

Glane - (ck) Nanu? Sollte die stabile Betondecke der Kreisstraße 242 nicht größtenteils bleiben und nur eine Asphaltdecke als „Überzug“ bekommen? Wer nun aber auf der Glaner Straße zwischen Wildeshausen und Moorbek fährt, entdeckt doch einige tiefe Ausschachtungen – und geschredderten Beton.

Auf Nachfrage dieser Zeitung stellte Gerno Kuhlmann von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr heraus, dass die Arbeiten wie geplant vonstatten gingen. „Es stimmt, dass wir stellenweise den kompletten Beton entfernt haben – aber nur im so genannten Rampenbereich mit der Steigung vor der Brücke über die Autobahn“, erklärt der Mann des Oldenburger Geschäftsbereichs der Behörde. An diesen Anhöhen bestehe nämlich die Gefahr, dass Asphalt und Beton dauerhaft nicht richtig zusammen halten könnten. Der entnommene Beton wandert in den Schredder. Das zerkleinerte Material findet sich später andernorts recycelt in anderen Straßenbauprojekten wieder.

Schon jetzt deutet sich zwischen dem Nordring Wildeshausens und der Autobahnbrücke für viele Verkehrsteilnehmer die engere Farbahnführung an, denn die Kreisstraße wird wie berichtet im Zuge der Sanierung schmaler. Kreisverwaltung und Landesbehörde erhoffen sich so eine automatische Drosselung der Geschwindigkeiten und eine Senkung des Unfallrisikos.

„Die Arbeiten laufen bisher fast im Zeitplan“, schilderte Kuhlmann. „Ein wenig sind wir zwar im Verzug, aber das holen wir in den kommenden Wochen wieder auf. Bis zum Ende der Ferien ist dieser Abschnitt fertig.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

Wildeshauser HGV-Vorstand nur noch kommissarisch im Amt

Wildeshauser HGV-Vorstand nur noch kommissarisch im Amt

Wildeshauser HGV-Vorstand nur noch kommissarisch im Amt
Olaf Hoppe aus Wildeshausen besitzt einen Westfalia-Bulli T2

Olaf Hoppe aus Wildeshausen besitzt einen Westfalia-Bulli T2

Olaf Hoppe aus Wildeshausen besitzt einen Westfalia-Bulli T2
„Rescue Ranch“-Gnadenhof bangt um Existenz: Plagende Ängste und viel Arbeit

„Rescue Ranch“-Gnadenhof bangt um Existenz: Plagende Ängste und viel Arbeit

„Rescue Ranch“-Gnadenhof bangt um Existenz: Plagende Ängste und viel Arbeit
Ein Polizeigebäude ist schon verkauft

Ein Polizeigebäude ist schon verkauft

Ein Polizeigebäude ist schon verkauft

Kommentare