Dirk Bielefeldt alias „Herr Holm“ begeistert mit privaten Einblicken rund 200 Zuhörer in Dötlingen 

Polizeikundenkarte als Schnäppchen

Zur Freude des Publikums nahm „Herr Holm“ Kontakt auf.

Doetlingen - DÖTLINGEN (hen) · Auch wenn „Herr Holm“ diesmal ganz „Privat“ daher kam, so war er dennoch ganz der Alte: Ein bräsiger Polizeibeamter mit dem unerschütterlichen Glauben, dass nur er die Welt vor Chaos und Willkür schützen kann. Mit der Figur des kauzigen Polizisten lockte der Hamburger Humorist Dirk Bielefeldt am Montagabend rund 200 Zuschauer in den Schützenhof „Unter den Linden“ in Dötlingen.

Mit seinem jüngsten Programm gewährte „Herr Holm“ dem Publikum erstmals einen Einblick in seine Freizeit, denn auch für ihn gibt es ein Leben nach dem Dienst: mit einem Zuhause, dem mehr als verdienten Feierabend und einem friedvollen Wochenende.

Die wohl berühmteste Kultfigur des deutschen Polizeiwesens nahm die Besucher mit an den Stadtrand: ein beschauliches Garten-Idyll mit Rasen, Freunden, Musik, Sonnenschein und piepsenden Vögeln. Dabei erlebten die Zuschauer die andere Seite des strengen Ordnungshüters, der den Alltagsstress gerne mal vergessen und ungestört in sein Privatleben eintauchen möchte: Raus aus der Uniform und dem engen Korsett der polizeilichen Dienstvorschriften, um einmal über die grundsätzlichen Dinge des Lebens nachzudenken.

„Seit wir die neuen blauen Uniformen haben, trage ich die alte moosgrüne Uniform im Garten. Etwas schmuddelig sah die Farbe sowieso immer schon aus“, klärte er über seine Bekleidung auf, nachdem er auf seinem knatternden Motorrad – für das Publikum hinter einem Gartenzaun nicht sichtbar – auf die Bühne fuhr. Schon beim Parken und Absetzen des knallgelben Helms machte er deutlich: Hier kommt noch Einiges auf das Publikum zu.

Diese Befürchtung dürften besonders die Damen und Herren in der ersten Reihe gehabt haben, die im Geiste schon ausgespuckte Apfelstückchen auf sich zu schnellen sahen. Bestimmt hätte mancher von ihnen „Herrn Holm“ gerne einmal kräftig auf den Rücken geklopft, denn dieser kämpfte mit einem im Hals feststeckenden Obststückchen.

Schlag auf Schlag ging es weiter: Trauernd berichtete Holm von seinem verstorbenen Hund Arax, den sicher keine Frau ersetzen könne: „Ob die auch aus ihrem Körbchen springen und sich freuen würde, wenn ich nach Hause komme?“

Dass „Herr Holm“ bei seinen Lebensbetrachtungen auf zahlreiche Beobachter stieß, das störte den redseligen und kontaktfreudigen Eigenbrötler kaum, und so dachte er in seiner grünen Wohlfühl-Oase über die grundsätzlichen Dinge des Lebens nach. Von der ersten Minute an hatte der Humorist das Publikum fest im Griff, das die Attacken auf die Tränensäcke und Lachmuskulatur mit kräftigem Beifall honorierte.

Gleich zu Beginn nahm er ein Bad in der Menge und wollte die Besucher persönlich kennen lernen, die sich auf dieses Spiel nur allzu gerne einließen. „Ich heiße Egon Spille und komme aus Neerstedt“, klärte ihn ein Besucher auf. „Mit einem oder zwei E?“, fragte Holm. Die Antwort: „Mit drei.“ Von da an würzte Holm seine Geschichten mit Namen und Wohnorten der Gäste und gab seiner Aufführung sehr zur Freude der Anwesenden eine gehörige Portion Lokalkolorit. So empfahl er bei der Polizei-Aktion zur Kundenbindung die „PoKuKa“ – eine Polizeikundenkarte – als wahres Schnäppchen. Für das von ihm als „Problemgebiet“ erklärte Neerstedt empfahl er die Ausführung in „Gold“, die bei einem Jahrespreis von 320 Euro gleich eine vierteljährliche Beamtenbeleidigung gratis beinhalte.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wie viel Hightech in neuen Lenkrädern steckt

Wie viel Hightech in neuen Lenkrädern steckt

Dem Herrn in Israel auf der Spur

Dem Herrn in Israel auf der Spur

Über Land durch Afrika im Geländewagen

Über Land durch Afrika im Geländewagen

Abrissarbeiten auf dem Gelände des Sudweyher Gutshofs

Abrissarbeiten auf dem Gelände des Sudweyher Gutshofs

Meistgelesene Artikel

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Rettende Hilfe für Versuchstiere: Nach Tierschützer-Aktion kommt alles entscheidende Nachricht

Rettende Hilfe für Versuchstiere: Nach Tierschützer-Aktion kommt alles entscheidende Nachricht

Nötigung im Straßenverkehr: Bauer zu saftiger Geldstrafe verurteilt

Nötigung im Straßenverkehr: Bauer zu saftiger Geldstrafe verurteilt

Polizei entdeckt Welpen ohne Heimtierausweis in Transporter an der A1

Polizei entdeckt Welpen ohne Heimtierausweis in Transporter an der A1

Kommentare