Wildeshauser „Tafel“ mit einem neuen Vorstand / Berufliche Gründe

Peter Krönung übernimmt Vorsitz

+
„Tafel“ mit neuem Vorstand: Helma Beckmeyer, Ute Basener, Kirsten Lassen, Peter Krönung und die scheidende Martina Zahl, die dem Team noch Blumen überreichte. ·

Wildeshausen - Berufliche Gründe machten eine Neuformierung des Vorstands der Wildeshauser „Tafel“ nötig. Während einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurden daher jetzt die Posten neu besetzt: Vorsitzender ist der 65-jährige Peter Krönung, der das Amt von Martina Zahl übernahm.

Zweite Vorsitzende wurde Ute Basener, die zuvor das Amt der Schriftführerin bekleidet hatte, für Thomas Trüper. Kirsten Lassen übernahm den Posten des Kassenwarts von Manuel Bunk. Schriftführerin ist jetzt Helma Beckmeyer. „Ich bin seit einigen Monaten Rentner und habe eine Beschäftigung gesucht“, erzählt Krönung, der im Berufsleben für eine große Firma nahe Hamburg als Vetriebsleiter tätig war: „Ich wohne zwar in Bergedorf (Ganderkesee), bin mit Wildeshausen aber stark verbandelt. Ich habe hier 22 Jahre gelebt und bin seit 40 Jahren in der Gilde.“

Dem scheidenden Vorstand bescheinigte er hervorragende Arbeit: „Wir werden alles tun, diese wichtige Arbeit so fortzusetzen.“ Martina Zahl machte deutlich, dass der Vorstand schon Anfang des Jahres mitgeteilt habe, sich aus zeitlichen Gründen aus den Ämtern zurückzuziehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

„The Bland“ rockt sich in Ekstase

„The Bland“ rockt sich in Ekstase

Besuch im Waldorfkindergarten „Zwergenland“

Besuch im Waldorfkindergarten „Zwergenland“

„Zufriedenstellende Lösung“ für Ganderkeseer Altlast

„Zufriedenstellende Lösung“ für Ganderkeseer Altlast

Patrick Scheelje: „Gute bezahlte Arbeitsplätze“

Patrick Scheelje: „Gute bezahlte Arbeitsplätze“

Kommentare