Proben von Guassasphalt-Estrich analysiert

PAK-Konzentration „unbedenklich“

Harpstedt - DÜNSEN/HARPSTEDT · Im Zuge einer Schmutzwasserkanalsanierung sei in der Grundschule Dünsen Guss-asphalt-Estrich im Bereich der Toiletten und der Küche vorgefunden und auf eine etwaige Belastung mit polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) untersucht worden, berichtete Verwaltungschef Uwe Cordes am Donnerstag im Samtgemeinde-Schulausschuss.

Drei entnommene Proben seien an das Bremer Umweltinstitut zwecks Analyse gegangen. Cordes konnte Entwarnung geben: „Die in den Proben festgestellten PAK-Konzentrationen erwiesen sich als unbedenklich. Handlungsbedarf besteht nicht. Hätte das Institut bedenkliche Konzentrationen vorgefunden, wäre die Sanierung für uns richtig teuer geworden.“

Cordes berichtete zudem, dass die sanierte Delmeschulturn- und Schwimmhalle bereits genutzt und am 30. November offiziell eingeweiht wird. · boh

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Meistgelesene Artikel

Corona: Eine Person ist schon wieder gesund

Corona: Eine Person ist schon wieder gesund

Johanneum rüstet weiter auf

Johanneum rüstet weiter auf

Einkaufshilfe für Harpstedter startet

Einkaufshilfe für Harpstedter startet

LiLi-Servicekino in Bedrängnis: Erst gähnende Leere – nun Not durch Schließung

LiLi-Servicekino in Bedrängnis: Erst gähnende Leere – nun Not durch Schließung

Kommentare