Dreister Täter in Oldenburg

Trickbetrüger bestiehlt 101-Jährige

Trickbetrüger versuchen, insbesondere Rentner zu täuschen und Geld zu erbeuten.
+
Trickbetrüger versuchen, insbesondere Rentner zu täuschen und Geld zu erbeuten.

Oldenburg – Ganz schön dreist, wie Trickbetrüger vorgehen: Ein unbekannter Täter hat in Oldenburg am Sandfurter Weg eine 101-jährige Frau bestohlen und ist geflüchtet.

Laut Angaben der Polizei gab sich der Mann als Mitarbeiter einer Hilfsorganisation aus und gelangte so in die Wohnung der Rentnerin. Der Täter entwendete dort einen dreistelligen Bargeldbetrag.

Der Unbekannte ist nach Polizeiinformationen etwa 1,80 Meter groß, hat eine schlanke Figur und kurze Haare. Er trug zudem helle Kleidung.

Bei einem weiteren Fall klingelten zwei angebliche Spendensammler an der Wohnungstür eines 78-Jährigen an der Eidechsenstraße in Oldenburg. Der Rentner bat die beiden Unbekannten in seine Wohnung, wo die Täter schließlich eine Spendensumme von 50 Euro forderten. Einer der beiden Männer gab dann vor, die Toilette aufsuchen zu müssen. Während seiner Abwesenheit verwickelte der Mittäter den 78-Jährigen in ein Gespräch. Da der Rentner kein Bargeld in der Wohnung hatte, vereinbarten die Unbekannten mit ihm einen weiteren Besuch. Nachdem sie sich verabschiedet hatten, stellte der 78-Jährige fest, dass einer der Männer das Schlafzimmer nach Wertsachen durchwühlt hatte. Laut Polizei wurde jedoch nichts entwendet.

Die beiden Täter sollen nach Angaben des Geschädigten etwa Mitte 40, schlank und von mitteleuropäischem Erscheinungsbild gewesen sein. Einer von ihnen sei mittelblond und mit Anzug und Krawatte bekleidet gewesen. Der zweite Unbekannte habe eine schwarze Hose getragen und soll dunkle Haare gehabt haben.

Vermeintliche Wasserwerker der Stadtwerke haben am Montag am Bürgerkampsweg in Delmenhorst einen 89-Jährigen bestohlen. Nach Polizeiinformationen erfolgte der Trickbetrug gegen 10.35 Uhr, als ein Mann an der Wohnungstür des Rentners klingelte. Unter dem Vorwand, den Wasserdruck prüfen zu müssen, verschaffte sich der Mann Zutritt zur Wohnung und lenkte den 89-jährigen Bewohner im Badezimmer ab. Die Beamten vermuten, dass zu dieser Zeit ein weiterer Täter die Wohnung betrat und die Räume nach Wertgegenständen durchsuchte. Dabei konnte eine Geldbörse mit Bargeld und weiteren Zahlungsmitteln entwendet werden. Den entstandenen Schaden schätzen die Polizisten auf etwa 700 Euro.

Den Diebstahl bemerkte der Bewohner etwa 15 Minuten später. Der Rentner beschreibt den Mann als etwa 1,70 Meter groß und von schlanker Statur. Er trug eine hellgraue Latzhose und hatte braune Haare. Zudem sei er zwischen 25 und 35 Jahren alt gewesen. Der Unbekannte soll sich zu Fuß in Richtung Heidkruger Weg entfernt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Meistgelesene Artikel

Keine 3G-Pflicht mehr im Landkreis Oldenburg

Keine 3G-Pflicht mehr im Landkreis Oldenburg

Keine 3G-Pflicht mehr im Landkreis Oldenburg
Kind in Wildeshausen angefahren: Fahrer oder Fahrerin flüchtet

Kind in Wildeshausen angefahren: Fahrer oder Fahrerin flüchtet

Kind in Wildeshausen angefahren: Fahrer oder Fahrerin flüchtet
Keinerlei Bremswirkung mehr: Polizei zieht Lastwagen bei Wildeshausen aus dem Verkehr

Keinerlei Bremswirkung mehr: Polizei zieht Lastwagen bei Wildeshausen aus dem Verkehr

Keinerlei Bremswirkung mehr: Polizei zieht Lastwagen bei Wildeshausen aus dem Verkehr
Arbeit am Integrationskonzept für Wildeshausen läuft

Arbeit am Integrationskonzept für Wildeshausen läuft

Arbeit am Integrationskonzept für Wildeshausen läuft

Kommentare