Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Streit um Pizzastück: Mit dem Messer zugestochen

Nach der Messerstecherei: Die Polizei verhaftete den mutmaßlichen Täter.
+
Nach der Messerstecherei: Die Polizei verhaftete den mutmaßlichen Täter.

Oldenburg – Wegen eines Stückes Pizza ist es in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu einer Messerstecherei in Oldenburg gekommen. Das 20-jährige Opfer überlebte schwer verletzt. Der mutmaßliche 18 Jahre alte Täter wurde festgenommen, nachdem er Polizeibeamte getreten und beleidigt hatte.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen hatte ein 20-jähriger Wiefelsteder mit mehreren Bekannten vor einer Gaststätte an der Wallstraße gesessen und dort eine Pizza verzehrt. Gegen 2 Uhr habe sich nach Zeugenangaben ein fremder Mann neben den Tisch der Gruppe gestellt und den 20-Jährigen aufgefordert, ihm ein Stück seiner Pizza zu geben, so die Polizei. Als der Mann dies abgelehnt habe, habe der Unbekannte zunächst aggressiv reagiert und sich dann entfernt. Kurz darauf soll der Mann mit einem Begleiter wieder am Tisch der Gruppe erschienen sein.

Zwischen den beiden Männern und dem 20-Jährigen habe sich nun ein Streit entwickelt, in dessen Verlauf der Unbekannte den Wiefelsteder am Kragen gepackt und vom Tisch fortgezogen habe. Im Laufe der nun folgenden Rangelei soll der Mann, der zuvor allein am Tisch der Gruppe erschienen war, ein Messer gezogen und dem 20-Jährigen zweimal in den Rücken gestoßen haben. Der Täter sei anschließend geflüchtet, woraufhin Zeugen die Rettungsdienste sowie die Polizei alarmierten.

Polizei nimmt 18-Jährigen fest

Während der Verletzte von Mitarbeitern des Rettungsdienstes versorgt wurde, leiteten die Polizeibeamten eine Fahndung nach dem flüchtigen Täter ein. Ein 18-jähriger Oldenburger, auf den die Beschreibung der Zeugen zutraf, konnte wenige Minuten nach der Tat im angrenzenden Sartoriusgang von Beamten der Diensthundführergruppe angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Bei seiner Festnahme sperrte sich der Verdächtige gegen die polizeilichen Maßnahmen, trat wiederholt nach den Beamten und beleidigte sie. Ein mutmaßliches Tatmesser konnte in der Nähe aufgefunden und sichergestellt werden.

Der schwer verletzte 20-Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge sind seine Verletzungen nicht lebensbedrohlich.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Da sich zur Tatzeit viele Menschen in der Wallstraße aufgehalten haben, hofft die Polizei auf weitere Zeugenaussagen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0441/7904115 entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Trickdiebe in der Wildeshauser Innenstadt

Trickdiebe in der Wildeshauser Innenstadt

Trickdiebe in der Wildeshauser Innenstadt
Horror-Unfall auf der A 1 bei Wildeshausen: Ex-Profiboxer muss in Haft

Horror-Unfall auf der A 1 bei Wildeshausen: Ex-Profiboxer muss in Haft

Horror-Unfall auf der A 1 bei Wildeshausen: Ex-Profiboxer muss in Haft
Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen

Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen

Schrottanhänger mit 24 Tonnen Champagner aus dem Verkehr gezogen
Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Kommentare