Mit Hunden und Hubschrauber 

Polizei sucht nach vermissten Jugendlichen 

Ganderkesee - Mit einem Großaufgebot hat die Polizei am Dienstag nach einem vermissten Bewohner eines Kinder- und Jugendheims in Ganderkesee gesucht. 

Der junge Mann hatte unbemerkt das Wohnheim verlassen und war nur mit einem Schlafanzug bekleidet. Nach einer erfolglosen Suche durch die Mitarbeiter, hatten diese die Polizei verständigt. Aufgrund des Krankheitsbildes des Vermissten und der niedrigen Außentemperatur wurde sofort mit einem großen Kräfteaufgebot nach dem orientierungslosen Mann gesucht, teilen die Beamten in einer Pressemitteilung mit. Dabei wurden auch der Polizeihubschrauber und Personenspürhunde eingesetzt. Die Suche konzentrierte sich dabei auf ein Wohngebiet in Ganderkesee. Nach dem Hinweis eines Anwohners konnte der Vermisste um 22.35 Uhr auf einem Privatgrundstück angetroffen werden. Er war bereits leicht unterkühlt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Meistgelesene Artikel

Mehr als Blumen braucht es nicht

Mehr als Blumen braucht es nicht

Zu viel Gülle ausgefahren: Landwirt muss 6.000 Euro Strafe bezahlen

Zu viel Gülle ausgefahren: Landwirt muss 6.000 Euro Strafe bezahlen

Minister Lies kommt zum Klimaschutzforum

Minister Lies kommt zum Klimaschutzforum

Der Run kann starten: Vermarktung von Bauplätzen in Brettorf beginnt

Der Run kann starten: Vermarktung von Bauplätzen in Brettorf beginnt

Kommentare