Pfosten auf Autobahn geworfen - Prozess beginnt

Oldenburg - Weil sie Leitpfosten von einer Brücke auf die Autobahn 1 geworfen haben sollen, müssen sich zwei junge Männer von heute an vor dem Landgericht Oldenburg verantworten.

Die Staatsanwaltschaft wirft den 18 und 19 Jahre alten Bremern versuchten Mord vor. Bei den Vorfällen am 1. und 16. Dezember 2009 nahe Harpstedt wurde ein Wagen getroffen, aber niemand verletzt. Die Angeklagten haben die Taten nach Angaben eines Gerichtssprechers eingeräumt. 2008 hatte ein tödlicher Holzklotz-Wurf auf eine Autobahn in Oldenburg bundesweit für Entsetzen gesorgt. Eine Frau starb, der Täter wurde wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Aus einem Geschäft auf die Straße: Zweijähriges Kind läuft gegen Auto

Aus einem Geschäft auf die Straße: Zweijähriges Kind läuft gegen Auto

Aus einem Geschäft auf die Straße: Zweijähriges Kind läuft gegen Auto
Betrunkener Fahrer rast gegen Baum

Betrunkener Fahrer rast gegen Baum

Betrunkener Fahrer rast gegen Baum
„Wir sind wieder da!“

„Wir sind wieder da!“

„Wir sind wieder da!“
Mutmaßliche Geschäftemacherei ärgert die Ehrenamtlichen

Mutmaßliche Geschäftemacherei ärgert die Ehrenamtlichen

Mutmaßliche Geschäftemacherei ärgert die Ehrenamtlichen

Kommentare