Kontrolle auf A29 bei Oldenburg

Betrunkener Mann fällt vor Polizisten aus dem Auto

+

Ein stark betrunkener Mann ist bei einer Polizeikontrolle an der A29 bei Oldenburg vor den Beamten aus seinem Auto gefallen. 

Oldenburg - Der 45-Jährige war in der Nacht zu Sonntag gegen 1.40 Uhr mit seinem Auto auf der A29 Richtung Osnabrück unterwegs. Ein Lkw-Fahrer meldete die auffällige Fahrweise des Mannes über den Notruf, da der 45-Jährige extrem langsam unterwegs war und Schlangenlinien fuhr. Das teilt die Polizei mit.

Mann kann weder stehen noch laufen

Bei der Polizeikontrolle fiel der betrunkene Mann nach Öffnen der Tür aus dem Auto und war nicht mehr in der Lage, selbstständig zu stehen und zu laufen. Im Wagen saßen noch zwei weitere Menschen.

Zu betrunken für Atemalkoholtest

Der Atemalkoholtest konnte auch nicht mehr erfolgen, so dass direkt eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Führerschein des 45-Jährigen wurde sichergestellt.

Weitere Nachrichten aus Niedersachsen

Bei einem Feuer in Delmenhorst sind mehrere Menschen verletzt worden. Ein Kind ist bei einem Unfall in Dissen gestorben. Ein Autofahrer ist bei einem Unfall am Bahnübergang in Vechta gestorben.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Polizei: Vermutlich keine Überlebenden mehr auf Vulkaninsel

Polizei: Vermutlich keine Überlebenden mehr auf Vulkaninsel

Wie passt der Weihnachtsbaum zum Klimawandel?

Wie passt der Weihnachtsbaum zum Klimawandel?

Weihnachtsmarkt in Martfeld

Weihnachtsmarkt in Martfeld

„ABBA – The Tribute Concert“ in der Mensa

„ABBA – The Tribute Concert“ in der Mensa

Meistgelesene Artikel

Harpstedter Videothek rentiert sich nicht mehr - und macht bald dicht

Harpstedter Videothek rentiert sich nicht mehr - und macht bald dicht

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

„Einbruch“ ins Feuerwehrhaus

„Einbruch“ ins Feuerwehrhaus

Kreis prüft Ampel an Harpstedter Straße

Kreis prüft Ampel an Harpstedter Straße

Kommentare