Antifaschistische Gruppe kündigt Proteste an

Landkreis: Keine AfD-Veranstaltung in Oldenburger Schule

Das Graf-Anton-Günther-Gymnasium. Foto: Gerd Wiechmann

Wildeshausen/Oldenburg – Der Landkreis Oldenburg als Schulträger sowie die Schulleitung der Graf-Anton-Günther-Schule in Oldenburg dementieren Meldungen über eine für Mittwoch geplante Partei-Veranstaltung der Partei Alternative für Deutschland (AfD) in der Schule. Anlass für das Dementi sind Meldungen über einen möglichen Stammtisch der AfD in der Bildungseinrichtung.

Die Gruppe „antifa.elf“ aus Oldenburg hatte auf ihrer Internetseite berichtet, ihr sei die Nachricht zugespielt worden, dass die AfD um 19 Uhr in der Schule tagen wolle. Bemerkenswert sei die thematische Ausrichtung der geplanten Veranstaltung, hieß es dort. „Vor dem Hintergrund des momentan bundesweit tobenden Flügelkampfes in der Partei positioniert sich der Oldenburger Ableger eindeutig auf der Seite des völkisch-nationalistischen ,Flügels‘ um Björn Höcke“, so das antifaschistische Portal. Zwar sollten an dem Abend ebenso die gemäßigteren Positionen der „alternativen Mitte“ Gehör finden, die Auswahl des Referenten spreche allerdings für eine eindeutige Positionierung in Richtung des radikal-völkischen „Flügels“.

Weder der Kreisverwaltung noch der Schulleitung lag oder liegt jedoch nach Aussagen ihres Pressesprechers Oliver Galeotti eine Anfrage zu einer Parteiveranstaltung in dem Gebäude oder auf dem Gelände der Graf- Anton-Günther-Schule vor. „Schon deshalb kann es faktisch auch keine Zustimmung vonseiten des Schulträgers zu einer etwaigen Veranstaltung gegeben haben“, so Galeotti. „Der Landkreis Oldenburg als Schulträger macht in diesem Zusammenhang deutlich, dass er von seinem Hausrecht konsequent Gebrauch macht.“

Die organisierten Antifaschisten rufen unterdessen dazu auf, sich am Mittwoch um 18 Uhr an der Graf-Anton-Günther-Schule zu treffen und gegen den „völkischen Stammtisch“ zu protestieren.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Leipzig vorerst an der Spitze - Coutinho-Gala in München

Leipzig vorerst an der Spitze - Coutinho-Gala in München

Fotostrecke: Erst jubelt Rashica - dann kommt Werder gegen Bayern unter die Räder

Fotostrecke: Erst jubelt Rashica - dann kommt Werder gegen Bayern unter die Räder

Fünf Verletzte bei Messerstecherei im Zug - Polizei stoppt Eurobahn im Bahnhof

Fünf Verletzte bei Messerstecherei im Zug - Polizei stoppt Eurobahn im Bahnhof

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Meistgelesene Artikel

Bauschutt unter dem Parkplatz

Bauschutt unter dem Parkplatz

Herbstwetter begleitet Weihnachtsmarkt

Herbstwetter begleitet Weihnachtsmarkt

Wohnraum in Wildeshausen: Neu bauen oder sanieren?

Wohnraum in Wildeshausen: Neu bauen oder sanieren?

Klaus Stark in der Rolle der Fortuna

Klaus Stark in der Rolle der Fortuna

Kommentare