Kreative Kreationen des „Wintergemüses“

Oldenburger Innenstadt eröffnet Saison: Burger und Bier aus Grünkohl

Oldenburg eröffnet seine Grünkohlsaison im November: Vom klassischen Grünkohl mit Pinkelwurst und Kartoffeln gibt es auch Grünkohlburger sowie Pesto, Chips oder Bier aus dem grünen Gemüse. - Foto: Oldenburg Tourismus und Marketing
+
Oldenburg eröffnet seine Grünkohlsaison im November: Vom klassischen Grünkohl mit Pinkelwurst und Kartoffeln gibt es auch Grünkohlburger sowie Pesto, Chips oder Bier aus dem grünen Gemüse.

Oldenburg - In der Oldenburger Innenstadt dreht sich am Sonntag, 5. November, alles um „das Lieblingsgemüse in den Wintermonaten“: Denn unter dem Motto „Hallo Grünkohl“ wird die Saisoneröffnung im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntages gefeiert.

Bereits um 12 Uhr öffnen die Aussteller ihre Stände auf dem Rathausmarkt, und es gibt diverse Grünkohlvarian-ten zu essen. Oberbürgermeister Jürgen Krogmann wird die Saison um 13 Uhr offiziell einläuten, und betont: „Grünkohl ist in Oldenburg ein unverzichtbares Gemüse in der Winterzeit. Er gehört einfach zur Stadt und zur Region.“ 16 Gastronomen, Caterer, Einzelhändler und Institutionen servieren ihre Variante und Interpretation der Oldenburger Palme, wie der Grünkohl auch genannt wird. Angeboten wird die klassische Art mit Pinkelwurst und Salzkartoffeln, aber auch Grünkohlpfanne, -bratwurst, -Quiche oder vegetarische Varianten. Pesto und Burger aus dem grünen Gemüse werden zudem serviert.

Die Lust auf Nachtisch kann am Stand von Café Klinge gestillt werden. Neben Kaffee und selbst gebackenem Kuchen ist dort die wohl kleinste Grünkohlportion der Welt in einer Praline erhältlich. Bei der Teehandlung Nölker und Nölker gibt es neben dem Grünkohl-Tee ganz neu eine Oldenburger Marzipanpinkel oder alternativ einen passenden Muffin zum Tee. Knust Catering bietet vegetarische und vegane Grünkohlstullen, -chips und -saft an. Bei der Wilhelmshavener Senfmanufaktur werden Spezialitäten passend zum Thema angeboten.

„Oldenburger Palmenbräu“ feiert Premiere

Premiere feiert an diesem Tag auch das neue Bier „Oldenburger Palmenbräu“. Diplombraumeister Josef Herzog der OLs Oldenburger Brauerei hat es unter anderem mit Grünkohl gebraut. Eine erste Geschmacksprobe gibt es zur Eröffnung und am Stand der OLs Oldenburger Brauerei.

Außerdem informiert der Botanische Garten Oldenburg, seit 2014 in Sachen Grünkohlforschung aktiv, über gesundheitsfördernde und krebshemmende Stoffe des Gemüses. Während des Rahmenprogramms singt von 13.30 bis 14 Uhr der Männerchor Osternburg-Drielake und auf einer Showbühne kreiert Profikoch Jan Linne kreative Gerichte.

In den Filialen der Stadtbäckerei Schröder ist an dem Tag Grünkohlbrot erhältlich. Beim „Coffee Bike“ können sich die Gäste über verschiedene Kaffeevariationen freuen, und erfrischend wird es bei „Vitamina“ an der Baumgartenstraße mit einem Grünkohl-Smoothie. Infos gibt es im Internet.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Meistgelesene Artikel

Corona: Landkreis Oldenburg vor Lockerungen

Corona: Landkreis Oldenburg vor Lockerungen

Corona: Landkreis Oldenburg vor Lockerungen
Auf Standstreifen am Stau vorbei: Dreiste Fahrt führt zu Prügelei auf A1

Auf Standstreifen am Stau vorbei: Dreiste Fahrt führt zu Prügelei auf A1

Auf Standstreifen am Stau vorbei: Dreiste Fahrt führt zu Prügelei auf A1

Kommentare