Entgleister Zug blockiert Verkehr in Oldenburg

Oldenburg - Ein entgleister Regionalzug am Oldenburger Hauptbahnhof hat den Bahnverkehr im Nordwesten bis zum Montagnachmittag behindert. Der Nah- und Fernverkehr zwischen Oldenburg und Bremen war unterbrochen und auch in Richtung Osnabrück mussten Reisende in Ersatzbusse umsteigen, wie die Deutsche Bahn und die Nordwestbahn mitteilten.

Menschen kamen bei der Entgleisung am späten Sonntagabend nicht zu Schaden, die Ursache war noch unklar. Zu größeren Schäden an den Gleisen kam es nicht.

Bei der Einfahrt in den Hauptbahnhof war eine mit etwa 15 Fahrgästen besetzte Regio-S-Bahn der Nordwestbahn an einer Weiche mit einem Radsatz aus den Schienen geraten und hatte vier der acht Gleise im Hauptbahnhof blockiert. Experten vom Eisenbahnbundesamt untersuchten die Unfallstelle. Der entgleiste Zug konnte mit einem Hydraulikheber wieder in die Spur gebracht werden. Der zunächst ins Auge gefasste Einsatz eines Krans war nicht nötig.

Mit der Entgleisung eines Nordwestbahn-Zuges am Samstag in Wilhelmshaven habe der Unfall nichts zu tun, sagte ein Nordwestbahnsprecher. Von der Sonne geblendet hatte in Wilhelmshaven ein Lokführer bei einer Rangierfahrt mit einer unbesetzten Bahn ein Gleissperrsignal überfahren und war entgleist.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Felix Kroos bei Union Berlin

Felix Kroos bei Union Berlin

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommentare