Wilde Verfolgungsjagd in Oldenburg

+
Wilde Verfolgungsjagd in Oldenburg

Der Fahrer eines Opel Corsas hat sich in der Nacht zu gestern eine Verfolgungsjagd mit elf Polizeiwagen in Oldenburg geliefert. Der 35-Jährige versuchte, durch seine rasante Fahrt durch die Oldenburger Ortsteile Nadorst und Donnerschwee einer Polizeikontrolle zu entgehen.

Während seiner Flucht rammte der Oldenburger zwei Streifenwagen, wobei ein Beamter leicht verletzt wurde, und im Einmündungsbereich Lindenhofsgarten/Nadorster Straße ein anderes Auto, teilte die Polizei mit. „Mehrere Anhalteversuche scheiterten zunächst“, so die Ermittler. Erst auf der Nadorster Straße konnten sie den 35-Jährigen stellen. Er war laut Polizei leicht alkoholisiert. Warum der Mann die Straßenkontrolle umgehen wollte, ist noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

Meistgelesene Artikel

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

Kommentare