Keine Verletzten

Versuchter Überfall in Oldenburg

Oldenburg - Ein bewaffneter Täter hat versucht, ein Schnellrestaurant in Oldenburg zu überfallen. Der Mann betrat das Restaurant in der Nacht zum Donnerstag durch den Hintereingang und bedrohte einen 45 Jahre alten Mitarbeiter mit einer Schusswaffe, wie die Polizei mitteilte.

Als er sich weigerte dem Täter Bargeld zu geben, schoss dieser in Richtung eines weiteren Mitarbeiters und flüchtete aus dem Restaurant. Verletzt wurde niemand. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei der Waffe um eine Schreckschusspistole handelte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schweden mühen sich zum Sieg - "Wir haben uns reingehängt"

Schweden mühen sich zum Sieg - "Wir haben uns reingehängt"

Tag des offenen Hofes in Lembruch

Tag des offenen Hofes in Lembruch

Lesefreude-Fest im Landpark Lauenbrück

Lesefreude-Fest im Landpark Lauenbrück

40-jähriges Bestehen der Seniorengruppe Westervesede

40-jähriges Bestehen der Seniorengruppe Westervesede

Meistgelesene Artikel

Beim Einparken übersehen - Frau wird schwer verletzt

Beim Einparken übersehen - Frau wird schwer verletzt

Totalschaden: Auto brennt auf der A1

Totalschaden: Auto brennt auf der A1

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Brief zu Ausbau der A1 soll zum Minister

Brief zu Ausbau der A1 soll zum Minister

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.