Angeordnete Durchsuchung eines Kommunikationszentrums

Polizisten bei Demonstration Linksautonomer in Oldenburg verletzt 

Oldenburg - Bei einem Demonstrationszug von Linksautonomen in Oldenburg sind sechs Menschen leicht verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher am Freitag berichtete, beteiligten sich ungefähr 260 Teilnehmer am Donnerstagabend an der nicht angemeldeten Demonstration in der Innenstadt.

Zwei Polizeibeamtinnen seien durch Pfefferspray verletzt worden, auch vier Demonstranten wurden leicht verletzt. Gegen drei Demonstranten wurden Ermittlungsverfahren wegen Landfriedensbruch und Körperverletzung eingeleitet. Auslöser der Demo war eine von der Staatsanwaltschaft Oldenburg angeordnete Durchsuchung eines linksautonomen Kommunikationszentrums gewesen. - dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig

Trump alarmiert Militär wegen Migranten aus Mittelamerika

Trump alarmiert Militär wegen Migranten aus Mittelamerika

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Meistgelesene Artikel

19-Jähriger bespuckt Bundespolizisten und wird verhaftet

19-Jähriger bespuckt Bundespolizisten und wird verhaftet

SPD regt weitere Ampel an der Harpstedter Straße an

SPD regt weitere Ampel an der Harpstedter Straße an

Einzelhandelsprojekte verzögern sich weiter

Einzelhandelsprojekte verzögern sich weiter

Wildeshauser Tänzer wieder Weltmeister

Wildeshauser Tänzer wieder Weltmeister

Kommentare