Verdächtige nach brutalem Angriff festgenommen

Oldenburg - Drei Männer haben die Ermittler nach lebensgefährlichen Schlägen und Tritten auf einen 39-Jährigen in Oldenburg festgenommen. Es bestehe der Verdacht des versuchten Totschlags, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Die Verdächtigen sollen das Opfer in der Silvesternacht so schwer verletzt haben, dass es zeitweise in Lebensgefahr schwebte. Die Angreifer sollen den Mann auf der Straße niedergeschlagen und dann immer wieder gegen seinen Oberkörper und Kopf getreten haben. Einen 17-Jährigen nahmen die Ermittler bereits im Januar fest. In der vergangenen Woche folgten dann ein 18- und ein 36-Jähriger. Nach Angaben der Ermittler sollen sich die Verdächtigen an dem 39-Jährigen für die Bedrohung einer anderen Person gerächt haben. Mehr Details wollten sie nicht nennen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommentare