Verdacht auf sexuellen Missbrauch

Sexualstraftäter nach Vorfall am Kindergarten in Haft

Oldenburg - Wegen des Verdachts auf sexuellen Missbrauch am Außenzaun eines Kindergartens hat die Oldenburger Polizei einen Mann festgenommen. Gegen den 45-Jährigen sei am Dienstag ein Haftbefehl erlassen worden, sagte ein Polizeisprecher.

Von dem Mann wurde DNA am Zaun eines Kindergartens gefunden, an dem am Montag der vergangenen Woche ein bislang Unbekannter Kinder angesprochen und seinen Unterleib entblößt hatte. Details zu dem Vorfall wollten die Ermittler zunächst nicht bekanntgeben, damit kein Täterwissen öffentlich wird, erklärte der Polizeisprecher. Die Kinder seien nicht verletzt worden und es gehe ihnen gut. Die DNA-Spur wurde vom Landeskriminalamt innerhalb weniger Tage ausgewertet. Der 45-Jährige war bereits 2003 wegen eines Sexualdelikts verurteilt worden. Er war zwar wieder ein freier Mann, nahm aber an einem Programm zur Verringerung des Rückfallrisikos bei Sexualstraftätern teil und stand daher unter Aufsicht der Behörden. Zivilfahnder nahmen den Mann am Montagabend in der Nähe eines anderen Kindergartens fest. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare